Das Google-Phone ist keins

D

Wenn man den vielen Spekulationen über Googles Eintritt in die Welt der mobilen Kommunikation glauben geschenkt hätte, könnte die Revolution vielleicht so aussehen:

gphone-1.jpg

Seit wenigen Minuten wissen wir aber: Es geht nicht um das Gerät, es geht um die Basis, das Operating System Android:

Android is the first truly open and comprehensive platform for mobile devices. It includes an operating system, user-interface and applications — all of the software to run a mobile phone, but without the proprietary obstacles that have hindered mobile innovation.

Weiter führte Eric Schmidt, Google CEO, dazu heute aus:

“The best model is to be open. that is what the Internet has taught us. The test of course is whether the applications and developers emerge. The reason we are announcing now is to make sure developers have time to make available applications that have never been available before but are common on Macs and PCs.

Somit wird die Agenda des morgigen Tages neben OpenSocial wohl um einen weiteren Google Slot zu ergänzen sein, denn auch bei dieser Ankündigung scheint es mehr Fragen als Anworten zu geben…

Ein Kommentar

  • Hi Oliver,
    bei diesen mächtigen Partnern wird sich das System auf zukünftigen Handys schnell verbreiten und etablieren. Ich bin gespannt, wie es von den Entwicklern angenommen wird.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die „Slots“ gPhone und Opensocial nicht soweit voneinder entfernt liegen müssen. Wozu sollte Google sonst die beiden mobilen social networks Zingku und Jaiku kaufen?

    Mehr zum Thema gPhone in Zukunft natürlich unter:
    http://www.gphone-news.de

    Grüße, René

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram