GMail als Blogging Software

G

GMail macht erfinderisch. Abgesehen von den zahllosen GMail Invites die im Augenblick eBay überfluten und der virtuellen Festplatte, zu der man GMail aufbohren kann, habe ich eben bei den Notizen aus der Provinz einen neuen Hack endeckt, der GMail zu einer Blogging Software macht.

Jonathan Hernandez hat mit Gallina ein Tool entwickelt, das den Posteingang von GMail ausliest und neue Mails als Einträge im Blog anzeigt. Kommentare wiederum finden den Weg über GMail zum Blogbetreiber und natürlich auf in das Blog. Es kann vermutet werden, dass weitere Funktionen die GMail bereitstellt oder bereitstellen wird ebenfalls genutzt werden können. Somit könnte es bald möglich sein, die Einträge nach Tags zu sortieren, Filterfunktionen zu nutzen oder oder und. Tolle Idee in jedem Falle.

Galina | Nach einer Meldung auf Slashdot ist die Seite derzeit allerdings wie üblich down.

2 Kommentare

  • Danke für den Trackback. Aber kleiner Tipp am Rande: beim erneuten Editieren eines bereits publizierten Eintrags bitte darauf achten, den Trackback-Ping nicht immer wieder zu senden. Ergibt sonst „ganze viele“ Trackbacks auf der angepingten Site.

    Und wo ich gerade beim Maulen bin: Das „sing in“ für TypeKey funnzt nicht! (Vermutlich, weil eure Site nicht bei TypeKey registriert ist!?)

    Ansonsten schöne Grüße aus der nachbarschaftlichen Provinz. Augenmerk! bloggt. Wie schön!

  • Vollkommen richtig! Die mehrfachen Einträge auf Deiner Seite habe ich leider auch mit Schrecken entdeckt, habe aber keinen Weg gefunden das rückgängig zu machen. Das wäre vielleicht ein gute Idee für die Software, pro Beitrag und referenzierender Seiten nur einen Trackback zuzulassen…

    Der Typekey und Kommentarfunktion werde ich mich dann später mal widmen – vielen Dank für die konstruktiven Hinweise ;-)

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram