Hervorheben von Kommentaren

H

Das optische Hervorheben von Kommentaren des Weblogautors kann (insbesondere auf Seiten mit etwas höherer Kommentardichte als dieser) sinnvoll sein. Natürlich kann man es auch als weiteres Exponieren des eigenen Publizierens werten, richtig eingesetzt trägt es aber ungemein zur Steigerung der Usabilty eines Blogs bei.

Der geneigte Leser erkennt sofort wo der Blogger Stellung bezogen hat und wie sich eine Diksussion entwickelt.

In den letzten Wochen wurden an verschiedener Stelle zahlreiche Ideen und Möglichkeiten diskutiert und Ansätze für das richtige Skripting dokumentiert.

Der Thematik habe ich mich heute selber angenommen und diese Funktion auch hier im Agenturblog integriert. In diesem Beitrag findet sich ein kleines Tutorial, mit dem diese Funktion in Movable Type im Handumdrehen zu integrieren ist.

Bei meiner Recherche stieß ich zunächst auf diese Beiträge in den Blogs von Dan und Judi sowie Roger.

Alle drei haben im Prinzip die gleiche Problemstellung auf unterschiedlichem Wege gelöst.

Letztlich geht es nur um eine einfache if then else Abfrage, bei der Movable Type prüfen soll, ob der Verfasser eine Kommentars identisch ist mit einer definierten Variable. Wenn dem so ist, ist ein anderer Style in der Darstellung des entsprechenden Kommentares zu verwenden.

Leider bietet MT aber in der Grundkonfiguration keinerlei Abfragen dieser Art. Dan nutzt das Switch Plugin um diese Abfrage zu realisieren, Judi verwendet Compare, Roger löst die Aufgabe mittels PHP. Ich habe mich Judis weg angeschlossen und ebenfalls Compare installiert, da sich auch für zukünftige Aufgaben viele Möglichkeiten mit der Verwendung dieses Tools abzeichnen.

Leider musste ich feststellen, dass durch meine Modifikationen an den MT Templates die vorgegebenen Workarounds bei mir nicht eins zu eins funktionierten. Bei Judi sieht die Abfrage so aus:

<MTIfEqual a="[MTCommentAuthor]" b="Oliver Wagner">
<div class="comments-judi">

Das ist natürlich der einfachst mögliche Weg, Abfragen ob der Name des Autors identisch mit der Variable b ist, dann den entsprechenden Style setzen, fertig.

Aus zwei Gründen habe ich die Abfrage bei mir etwas anders gelöst. Zum einen setze ich die Kommentare per default in einen bestimmten Style. Ich muss also dem System sagen, dass es entweder den default verwendet, oder im Falle eine Übereinstimmung mit der Variable b einen anderen einsetzt. Zum Zweiten möchte ich nicht einfach den Namen abfragen, denn damit ist es natürlich jedem Leser möglich Kommentare unter meinem Namen und somit auch in meinem Style zu verfassen. Deswegen nutze ich die E-Mail Adresse als Validator. Da die E-Mail Adresse an keiner Stelle angezeigt wird, kann man diese als quasi Passwort verwenden.

Meine Abfrage sieht somit nun so aus:

<MTIfEqual a="[MTCommentEmail]" b="info@email.com">
<div class="Style_für_meine_Kommentare">
</MTIfEqual>

<MTIfNotEqual a="[MTCommentEmail]" b=”info@email.com”>
<div class="Style_für_normale_Kommentare">
</MTIfNotEqual>

Diese Umsetzung funktioniert in der Form natürlich nur für Movable Type, für andere Systeme wird es sicherlich ähnliche Möglichkeiten geben (hier zum Beispiel eine schöne Anleitung für WordPress).

Für konstruktive Kritik oder Ideen, wie diese einfache Abfrage geschickter zu lösen ist, habe ich natürlich stets ein offenes Ohr!

7 Kommentare

  • In meinem WebLog hatte ich erst die Möglichkeit mit eingebaut, direkt zu einzelnen Kommentaren Stellung zu beziehen (welche man dann auch ggf. anders darstellen kann). Aber diese Möglichkeit nutzte ich nie.

    Dein Grau wirkt aber an der Stelle schon sehr dominant ;-)

  • Vielleicht werde ich mit der gewählten Farbe noch etwas weiter experimentieren müssen- zu dominant ist auch nicht gut :-)

  • Hallo Oliver,

    kannst Du bei „hier zum Beispiel eine schöne Anleitung für WordPress“ noch einen Link hinzufügen? :-)
    Ich würde mir gerne die Lösung für WordPress anschauen.

    Ciao
    André

  • Danke für den guten Hinweis. Das Posting von Dave zu dem Thema kannte ich wirklich noch nicht. Dabei ist tatsächlich sein Vorgehen und insbesondere die sich daran anschließende Diskussion mehr als relevant zu diesem Thema.

    Kurz zusammengefasst hat Dave folgendes gemacht:
    Sein System zur Markierung von Kommentaren geht einen Schritt weiter als mein Ansatz (und der, der von mir im Text zitierten Seiten). Bei Mezzoblue werden nicht nur die Kommentare des Autors hervorgehoben, sondern auch die einer bestimmten Liste von A-Bloggern, deren Kommentare Dave wichtig einstuft. Parallel dazu werden Kommentare von Lesern die keine eigene URL angeben können, als wenig wichtig gekennzeichnet, indem Sie farblich weiter zurücktreten als normale Kommentare. Folgend der Theorie, wer keine eigene Domain angeben kann, kann zu Themen die hier diskutiert werden, keine profunden Kommentare hinterlassen. Diese Idee wird in den Kommentaren zu seinem Posting deutlich negativ diskutiert. Zu Recht wie ich finde.

    Auch technisch verfolgt Dave einen vollständig anderen Ansatz, aber vor allem für die soziale Komponente ist dieser Link eine wichtige Ergänzung zu diesem Beitrag!.

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram