Das neue Powerbook ist ein MacBook

D

Apple präsentierte in etwa, was die Gerüchteküche vermuten lies – aber eine besondere Überraschung gab es dann doch. Die Powerbook Reihe wird eingestellt, abgelöst wird sie durch neue MacBooks.

Basierend auf dem neuen Intel Dual Core Prozessore (Yonah) gibt es zunächst ein neues 15 Zoll MacBook in zwei Taktraten. Mit dem neuen Prozessor soll es bis zu vier mal so schnell sein, wie die bisherigen Powerbooks.

Allerdings vorrausgesetzt, dass die eingesetzte Software bereits für Intel Systeme codiert ist.

iWeb ist ein integrierter Blogging, Podcasting und Photosharing Service, angesteuert über eine Software, ausgeführt auf den .Mac Servern. So werden die Vorteile systemnaher Software mit den Möglichkeiten von gehosteten Webservices kombiniert. Podcasts werden auf Wunsch direkt bei iTunes eingetragen. Das siehta uf den ersten Blick nach einer intelligenten Lösung aus.

Abgesehen von diesen spannenden Highlights wurde noch ein Radioempfänger für iPods vorgestellt, einige neue Serien im iTunes Store und iWork kommt mit zahlreichen neuen Tools.

Beide Softwareproduktpakete sowie die neuen MacBooks und iTunes Tools sind ab sofort im Apple Shop verfügbar.

Mehr im fscklog, bei heise und Golem

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram