Lux eleven, Berlin

L

Lux eleven, Berlin

Vor zwei Tagen habe ich eine Nacht in Berlin verbracht, diesmal im Lux Eleven. Das im Juni eröffnete Hotel hat es unter einer handvoll anderen Berliner Herbergen in das 2007er Design Hotel Yearbook geschafft. Dementsprechend nett ist das gesamte Ambiente, dabei aber nie unangenehmen und aufgesetzt, sonder eher schlicht und puristisch. Zimmerpreise ab 120 EUR (bzw. 99.- via HRS), wobei auch die größeren Zimmer und Suiten konsequent dem gleichen, reduzierten Ausstattungskonzept folgen. Wer länger im Lux Eleven bleibt, freut sich vermutlich über die integrierte Küchenzeile inkl. Mini-Spülmaschine, mindestens genauso sehr aber über die Staffelung der Preise – die werden schrittweise nach 8 und dann nach 31 Tagen deutlich günstiger.

Das Restaurant Shiro I Shiro ist ebenfalls sehr hübsch, beeindruckt vor allem aber durch eine unglaublich lange Liste von Martinis und ein Frühstück ab 8.- EUR.

20 Kommentare

  • Ja, das Q kenne ich auch, da war ich kurz nach dem es eröffnet wurde schon mal für zwei Nächte. Auch sehr schön, etwas anders, aber für mich nicht so günstig gelegen.

    Das wurde von Graft gestaltet, siehe dazu auch hier.

  • Ist ja mal eine abgefahrene Idee mit der Badewanne neben dem Bett. Das Q wird in meine Hotelliste aufgenommen.

  • Danke für den Tipp!! Wie schaut es denn mit WLAN aus? Scheint es ja zu geben, aber zum üblichen Wucherpreis oder vielleicht inkl.??

  • Leider nicht inkl., ich meine 4 EUR/h gelesen zu haben.
    Die zahlreichen WLANS der Nachbarn waren leider alle nicht offen :-(

  • ich habe da auch vor vier wochen genächtigt. ich fands furchtbar, typisches pseudodesign (elektrogeräte in mint von petra) und insgesamt ziemlich runtergeranzt, dafür aber eine eigene seifenlinie. und das frühstück kann als solches erst bezeichnet werden, wenn man mehr als 20 euro bereit ist auszugeben.

  • Die Elektorgeräte habe ich nicht so genau in Augenschein genommen, Petra und Mint hört sich aber nicht wirklich gut an. Allerdings fiel mir unangenehm auf, dass in meinem Kühlschrank kein Bier zu finden war. Runtergeranzt fand ich es nicht, wenngleich und da hast Du wohl recht, der verwendete Bodenbelag/Estrich schnelle eine Tendenz dazu entwickeln kann.

    Ich habe einen leckeren Obstsalat und Croissants gefrühstückt – für unter 20 EUR – wenn auch knapp…

  • da war ich auch schon drin, fands auch gut, blos irgendwie hab ich den persönlichen kontakt vermisst.
    Die Schlüssel fürs Zimmer zum Beispiel hab ich aus einem Automaten bekommen :(

  • was für ein traum bett, oder liegt es daran das ich so müde bin ^^. was mich wundert, ist der preis, hier in köln habe ich mit meiner freundin eine nacht aus fun übernachtet und das hat mich genau soviel gekostet, der punkt ist, das es im thema luxus nicht mal ansatzweise an das heran kommt, was hier gezeigt wird, das hotel hat höchstens 2 sterne, von unserem fenster, hatten wir aussicht auf was kamin artiges, wo nur ein wenig sonnenlicht durchgedrungen ist. lol. aber das war das billigste hotel das wir fanden. kann es sein das in berlin die hotelzimmer einfach nur günstig sind?

  • Aber Oliver, du hast doch ganz vergessen, die neue Lux 11 CD zu erwähnen :) Für 49,- bekommt man angenehmen Sound und einen Gutschein für eine Übernachtung im Lux 11 für 2 Personen. Das nenne ich ein günstiges Angebot.

  • Danke Nadine. Dies ist aber auch ein älterer Artikel – im März war ich das erste Mal im Lux. Dennoch ein guter Tipp mit den CDs.

  • Also 120 Euro ist immer noch zu teuer für mich. Ich habe letztes Jahr 50 Euro für ein Doppelzimmer gezahlt (Bad aufm Flur). Aber finde das immer noch zu teuer. Auf Hawaii habe ich 50 US-Dollar für ein Doppelzimmer bezahlt-direkt in Waikiki 100 von Strand. In Berlin war aber weit und breit kein Starnd in Sicht ;-)

  • Luxus ist doch sowieso Ansichtsweise der eine empfindet bereits ein bequemes doppelbett als luxus bei dem anderen muss eine riesige Badewanne mit Whirl pool funktion mit dabeisein. Ich bin der Meinung solange das Preisleistungvershältnis stimmt ist es okay…Allerdings habe ich mit verlockenden Fotos auch schon die eine oder andere schlechte Erfahrung gemacht…

  • Ich denke auch, 120 Euro sind für das Zimmer nicht zu teuer. Wo bei man dort auch nur schlafen kann, aber wer es so luxoriös möchte…
    Ich würde mich bestimmt nicht in dem Bett wohlfühen, bin mein schönes Wasserbett gewohnt
    ;-)

Instagram