Oft unbeachtet: 404 Seiten

O

Im Smashing Magazine wird derzeit aufgerufen die eigenen 404 Fehlerseiten vorzustellen. Tatsächlich werden diese Seiten bei der Entwicklung neuer Webprojekte oft vergessen oder bestenfalls Stiefmütterlich behandelt. Natürlich bestätigen Ausnahmen auch hier die Regel. Da sie bestimmt in nächster Zeit noch häufiger (als mir lieb ist) Verwendung finden wird, haben wir auf Partnr.de immerhin ein eigenes Dokument für den 404 angelegt.

2 Kommentare

  • Aber wenn schon, dann doch eine Fehlerseite mit hilfreicher Erklärung, da doch ein Großteil der Webnutzer nicht aus der Branche kommt und nicht weiß (und auch nicht wissen will), was ein 404 Fehler ist. Bei Seiten, die etwas verkaufen wollen, würde ich die 404-Seite entsprechend anpassen, vielleicht sogar regelmäßig (Angebote o.ä. auf der 404-Seite verlinken), und mindestens einen Meta-Refresh einbauen, der nach angemessener Wartezeit auf die Startseite leitet.

Instagram