eBay und das gefährliche Internet..

e

Verdammt ärgerliche Geschichte. Da habe ich den gestrigen Abend damit verbracht, schöne Fotos und Screenshots von meinem Powerbook zu machen, alle Daten herauszusuchen und zusammenzustellen , mir eine Übersicht über das Zubehör zu verschaffen, dass ich mit dem Rechner verkaufen möchte – um dann alles mit einem netten Text, vielen Bildern und Links zu den Herstellern der einzelnen Produkte versehen bei eBay einzustellen. Stundenlang.

Heute früh sehe ich, dass eBay meine Auktion gelöscht hat:

Ihr Angebot verstoesst gegen die eBay-Grundsaetze verbotene Links und wurde deshalb von eBay entfernt. (..) Es ist grundsaetzlich verboten, Verweise (Links) auf externe Websites und Informationsquellen sowie Verlinkungen und andere Verbindungen (z.B. Buttons) zu Live-Chat-Systemen in die eBay-Artikelseiten einzufuegen. Als Links gelten dabei auch nicht aktivierte Web-Adressen (URLs) und Teile davon.

Klar, Links auf externe Seiten sind böse. Es könnte ja jemand auch ausserhalb eBays etwas kaufen.

Der Link zum Eeditieren, also zum korrigierten Wiedereinstellen meiner Auktion funktioniert im übrigen nicht. Alles weg – im digitalen Nirvana.
Muss ich jetzt alles erneut schreiben? Ich bin gespannt, mit welchen randomisierten Textbausteinen sich der Support bei mir dazu meldet – wenn überhaupt.

Erschreckend, wie kundenunfreundlich man sich als Monopolist zeigen darf.

Achso, falls jemand Interesse an meinem Powerbook hat, hier ein paar Daten: Gekauft in 02/2005, 1,67 Ghz, 17 Zoll, 1 GB Ram, 100 GB HD, 1440×900, inkl. Crumpler Very Busy Man Tasche, Crumpler The Slip 17″, Tucano Second Skin 17″ (rot), Microsoft Laptop Maus, iLife 06, MacOS 10.4 sowie diverser installierter Programme (Office 2004, Adobe Creative Suite CS2, Flash, Dreamweaver etc)

17 Kommentare

  • Moin Oliver,

    ich biete erst mal einen Euro. ;-)

    Vielleicht gibt es ja inzwischen auch Ebay-Nutzer, die – wie es früher den AOL-Kunden mit dem AOL-Bereich vorgegaukelt wurde – glauben, dass Ebay eigentlich schon das ganze Internet und von einem gefährlichen, undurchdringlichen Dschungel umgeben ist, den man besser gar nicht erst betritt.

  • Genau das habe ich vor einigen Wochen auch erlebt, nachdem ich viele Informationen zu meinem alten iMac G4/800 zusammen getragen und leider einen Link zur Spec-Seite von apple-history.com gesetzt hatte. Sehr ärgerlich, denn ausnahmsweise hatte ich die Auktion nicht mit GarageSale eingestellt und hatte auch alle Daten verloren. Auf meine Mail an eBay habe ich keine Antwort bekommen.

  • Bislang auch noch keine Reaktion. Zum Glück ist mir eben eingefallen, dass ich den Text aber eben auf besagtem Powerbook getippt habe, bei längeren Texten kopiere ich diese aus Formularfeldern zumeist einmal in die Zwischenablage vor dem Absenden. Mit etwas Glück ist der Text also nicht ganz verloren und kann heute Abend (natürlich ohne die bösen Links in das schlimme Internet-Dings) wieder veröffentlich werden.

  • hi olli, mir hat ebay gleich den ganzen account zunächst gesperrt und dann gelöscht, weil ich angeblich eine falsche tel.-nr. in den stammdaten hinterlegt hatte. stimmte nur bedingt, es war die vom arbeitsplatz, wie sich zu spät rausstellte.

    gruß jens

  • eBay ist für mich schon seit langem gestorben! Sich mit dem sogenannten Support rumzuschlagen, ist Folter. PayPal hat mir fast 500€ abgeknöpft, da ich mich zu lange nicht an meinem Konto angemeldet habe. Nee, nie wieder mit diesem Saftladen!

    (Schaut man sich eBay.ch an, wird man feststellen, dass lächerlich wenige Artikel eingestellt sind.)

  • Danke für Eure Anteilnahme ;-)

    Ich habe mir so einen Preis in Richtung 1.600 EUR vorgestellt, inkl. des ganzen Zubehörs. Nach den Aktionen der letzten zwei Wochen zu Urteilen liegt das im gehobenen Mittelfeld.

  • Hallo!

    wie hoch ist die Chance, dass ein derartiges Angebot öffter, bzw. in zwei Jahren nochmal kommt?… Denn ich glaube erst dann, kann und muss ich mir so etwas gebrauch oder nicht, leisten.

  • Kati, Du meinst so ein unglaublich gutes Angebot wie meins?
    Das kommt sicher öfter. Demnächst gibt es die neuen MacBook Pros mit Memron Prozessor, im kommenden Jahr erscheint das nächste Update….

  • Verdammt – der blöde Text ist natürlich doch nicht mehr in der Zwischenablage, also tatsächlich weg. Keine Mail von eBay.

  • Verstehe den Frust über die unangemessene Reaktion von ebay. Vermutlich ist das ihre Art, Link-Spam vorzubeugen. Ein einfacher Filter zur Entfernung von Links wäre eine angenehmere Lösung, die sich auch relativ einfach realisieren lassen sollte.

  • Vielleicht ein wenig zu spät, aber nutzt du nicht Quicksilver mit Clipboard History? Bei mir werden hunderte von Sachen der letzten Tage in der History gespeichert…

  • Mir erging es mal genauso mit einem Sofa. Nach ewig langem Gezeter hat mir eBay dann wenigstens den Text wieder gegeben, den ich eingestellt habe.

    Man muss sich immer eine Sicherung des Angebots machen. Bei mir waren es auch Links zu flickr. :-(

  • Zum Stirnrunzeln ist dann allerdings der Haftungsausschluss unter jeder Auktion:

    eBay übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.

    Jetzt darf man sich schon fragen, welche externe Internetseiten eBay da denn meint, wenn ein Verlinken solcher ja gar nicht erst möglich ist…

  • […] Nervig auch die ganzen Restriktionen, mit denen sich ein Käufer abzufinden hat: Keine Links nach draussen ins böse Internet erlaubt und wenn man doch welche – möglicherweise in Unwissenheit – setzt, wird die Auktion gelöscht – endgültig. Nicht, daß die Auktion bis zum Entfernen des Links vorübergehend unsichtbar gemacht wird, nein, sie wird gelöscht und man soll das Angebot erneut einstellen. Wozu dann eigentlich folgender Hinweis unter allen Auktionen, wenn ein Verlinken ja eh nicht möglich ist: eBay übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten. […]

  • ja, ebay ist auch nicht mehr das was es einmal war..

    vorallem mit der Tochtergesellschaft Paypal…

    habe mir schon einiges gefallen lassen und schließlich mein Konto dort gescxhlossen

    und das verlieren von Texten/Bildern ist mir auch shcon passiert, aber wegen dem Verkauf eines Spiels ab 18…

Instagram