Jugendmarketing

J

Die Jugend ist ein so flüchtiges, oft so schwer durchschauberes und wechselhaftes Publikum. Dennoch – oder besser wohl deswegen – lud RUF Jugendreisen heute zum Jugendmarketingkongress 2006* nach Lemgo ein.

Es gab einige Interessante Vorträge und Einblicke in erfolgreiche umgesetzte Konzepte und Ideen. Karsten Mohr stellte den Wechsel der von ihm betreuten Marke Völkl Snowboards vom Ski-Nazi zur coolen und in der Szene akzeptierten Lifestyle Brand vor.

Jörg Risken von Ehapa präsentierte die erfolgreiche Durchführung eines Ehapa/RUF Jointventures, des Fähnlein Fieselschweif Camps 2006: Rund 2.500 Jugendliche erlebten im vergangenen Sommer ein Pfadfinder Camp in der Tradition von Tick,Trick und Track. Wir konnte uns übrigens darauf verständigen, dass die Wikipedia ein zeitgemäßer Nachfolger des Schlauen Buchs ist.

Melanie Podgornik von Super RTL erlaubte einen Blick auf die Konzepte hinter Toggo und Toggolino sowie den Online- und Musikaktivitäten des Senders.

Abschließend durfte ich noch einige Worte über das neue Web und die Lieblingsplätze der Jugend erklären, von Youtube über MySpace, Blogs und Mashups bis hin zu Secondlife.

Den weiteren Verlauf des Abends prägte dann die RUF H.I.P, eine der größten Jugendparties in Deutschland, zu der gut 5.000 Kids zwischen 14 und 18 aus ganz Deutschland anreisten bzw. mit 200 Bussen des Veranstalters abgeholt wurden. Als Headliner spielten Revolverheld, ausserdem gaben die Bahia Kings einen Sommerhit zum besten, der auch Basis des Ruf Clubtanzes 2006 wurde.

Kongressteilnehmer und Referenten so wie die zahlreichen zur ebenfalls heute stattfindenden 25 Jahr Feier des Unternehmens geladenen Gäste, hatten später die Gelegenheit, aus dem schönen V.I.P Bereich der Lipperlandhalle dem Geschehen auf Tanz- und Chilloutflächen aus angemessner Distanz beizuwohnen.

* Die Webseite zum Kongress stammt übrigens aus unserer kleinen digitalen Manufaktur.

3 Kommentare

  • Hätte ich das mal eher gewusst, aber irgendwie ist dieser Kongress völlig an mir vorbeigegangen.
    Die Vorträge klingen auf jeden Fall sehr interessant, besonders die Tatsache das man die Möglichkeit einer kleiner Feldstudie der RUF – Teilnehmer hatte.

    Vielleicht beim nächsten Mal.

  • Hallo Oliver!

    Nochmals Kompliment zu dem super Einblick in Web 2.0 – Da ich ja selbst noch jung bin kannte ich natürlich schon einige Dinge… Doch von 2nd Life hatte ich bis dahin auch noch nichts gehört. Besonders gefiel mir auch das Mashup von Destiys Child mit Nirvana (so meine Generation ;) – Kannst Du hier Links empfehlen wo ich Mashups bekomme? – Leider funzt übrigens der angegebene Downloadlink für die Kongressunterlagen nicht!
    Gruß aus Ö!

    Bernd

  • […] Publikum” – mit diesen Worten habe ich vor etwas über einem Jahr einen Artikel zum Thema Jugendmarketing begonnen. Damals hielt ich im Rahmen eines entsprechenden Kongresses einen Vortrag, der sich mit […]

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram