OS Tube

O

logo_phpBB.gif

Schon seit längerem kursieren diverse freie und kostengünstige Scripte, die versprechen, die Funktionen von Youtube und dergleichen vollständig nachzubilden. Einen neuen Weg geht hierbei OS Tube. Denn in der Grundversion ist es zunächst einmal kostenlos, sieht nach erstem schnellen Test ganz gut aus. Parallel dazu wird eine Professional Variante für 119.- EUR angeboten, auf der die Google Ads des Herstellers entfallen und in die einige weitere Module (SMS Gateway, Mobile Upload, Pay Per View etc) integriert werden können…

Wer also meint den zahlreichen Youtubes, Pornotubes oder Sevenloads noch ein weiters Angebot zur Seite stellen zu wollen, findet mit OS Tube zumindest die entsprechende Software – der Content steht auf einem anderen Blatt, der wird nicht mitgeliefert, User übrigens auch nicht… [via]

11 Kommentare

  • Das ist doch wieder nur eine unter so vielen solcher Seiten. Den Sprung jetzt noch mal zu schaffen wie youtube ist doch viel zu schwer. Naja, wir werden sehen.

  • An den Erfolg von YouTube anzuknüpfen ist fast unmöglich. Sevenload.de kämpft ja auch um eine Machtstellung in Deutschland. Also werden „kleinere“ kaum eine Chance haben. Aber vielleicht für eine eigene Community ist das vielleicht ganz praktisch.

  • […] Gibt es bald unzählige Youtube-Clones? Die Auvica GmbH aus München produziert und vertreibt die Software “OSTube”. Mit dieser soll man sich ein eigenes Youtube selbst bauen können. Mehr dazu auf agenturblog.de >> Auf de-bug.de >> Link zur Software >> […]

  • Anschauen werde ich mir das mal, danke für den Hinweis.

    Allerdings ist es mit einem ordentlichen Server relativ einfach sowas selbst zu coden, ffmpeg sei dank.

  • Mich würde ja wirklich mal interessieren, ob’s eine noch effektivere Methode gibt, sich selbst zu ruinieren, als eine eigene Video-Community aufzubauen, auf der die User dann unkontrolliert Videos veröffentlichen. Wenn ich bloß an die schießwütige Filmindustrie denke, bekomme ich direkt Stresspusteln…

  • […] und für Videofunktionen á la Youtube kann man beispielsweise Video Share Enterprise oder auch OS Tube einsetzen, eine Frage und Antwort Community wie Lycos iQ oder Yahoo! Answers kann man mit Askeet […]

  • Ich glaube, das wurde etwas falsch verstanden. OsTube ist ein reines Framework für Videoportale und kein weiteres Videoportal. Wenn man also eine eigene Video-Community starten möchte, dann kann man eben OSTube nutzen. Die kostenlose Version kann in der Farbigkeit geändert werden und mit eigenem Logo versehen. Will man customizen, dann werden 119,– EUR fällig, was an sich für diese Software immer noch recht günstig ist. Wir haben z.B. unter http://www.weisswurst.tv die kostenlose Version derzeit im Einsatz und testen gerade.

  • Ich glaube, da wurde etwas falsch verstanden. OSTube ist ja keine weitere Video Community, sondern ein Framework zum Download, welches es einem ermöglicht eine eigene Video-Community aufzubauen. Wir testen die kostenlose Version derzeit auf Weisswurst.tv unter http://www.weisswurst.tv.

  • Hallo zusammen,

    wir betreiben nun seit guten 2 Monaten ein Portal was OSTube als Grundlage benutzt. Wer also gerne sehen möchte, wie so ein Portal aussehen könnte, schaut einfach bei uns vorbei:

    http://www.tv15.de

    Schreibt uns doch auch gerne eure Meinung zu diesem Thema. Interessieren euch die gebotenen Videos? Oder was würde euch mehr interessieren?

    Mit freundlichen Grüßen
    Das tv15.de Team

  • Also ich weiß nicht warum alle Welt youtube nachahmen will. Die Idee von youtube ist ja ganz nett aber zu glauben man kann auf diesen Zug noch aufspringen und sich dumm und dämlich verdienen kann ich nicht nachvollziehen.

    Klar es gibt Leute die machen das nicht des Geldes wegen, ich bin aber der Meinung 90% will damit reich werden. Viel Glück dabei.

    Viele Grüße

    Stefan

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram