Partnr – Details zum Namen und den Investitionen für die Domains

P

Bereits in meinem ersten Beitrag zu Partnr kamen einige Fragen zu dem Namen und dem Logo auf, dem möchte ich in meinem heutigen Update gerne nachgehen.

Sowohl der Name Partnr, als auch das Logo sind ganz eindeutig und offensichtlich ein spielerischer Umgang mit den aktuellen Trends im Web. Und zwar so offensichtlich, dass man meinen sollte, dass das jedem sofort deutlich wird und niemand auf die Idee kommt, ich könnte meinen, dass das unbeobachtet bleibt (wer selbst noch einen Web2.0 Namen sucht wird übrigens sicher hier fündig).

Tatsächlich hatte ich zunächst einen ganz anderen, deutlich komplexeren Namen im Kopf – und auch für diesen bereits die entsprechenden Domains registriert: Sussurations, aus dem englischen übersetzt bedeutet das Flüstern. Wenngleich das womöglich für eine internationale oder englische Variante des Produktes funktioniert hätte, so scheint das für den hiesigen Sprachgebrauch doch eher schwierig. Und bei einer Suche durch thematische passende Domains bei Sedo stieß ich dann irgendwann auf Partnr.de und Partnr.com – beide zum Glück käuflich zu erwerben. Natürlich wäre mich auch eine noch sprechendere Domain recht gewesen – auch die Varianten inkl. e hätte ich genommen, aber bekanntlich sind mittlerweile alle halbwegs sinnvollen Domains weg – oder zu unerschwinglichen Preisen im Angebot. Meine Ausgaben hingegen halten sich dafür zunächst in Grenzen:

Für die deutsche Domain habe ich 66 EUR bezahlt, für die .com nochmal $133.
Investitionen also zusammen 165 EUR.

Und ganz abgesehen von der Schreibweise, finde ich immer mehr, dass diese Domain, dieser Name sehr gut zum Produkt passt, geht es doch um Beziehungen, um Menschen, um Partnerschaft – um Partnr.

8 Kommentare

  • […] für Web-Projektnamen, direkt mit Verfügbarkeitsprüfung. Praktisches Spielzeug. gefunden in diesem Beitrag vom agenturblog # | Biggi am 23.03.2007 um 22:29 | 0 Comment/s (0) | 0 TB | Echt […]

  • ..ich finde den namen eindeutig und habe ebenfalls einige domains in der schreibweise gesichert. im bereich web 2.0 werden einem neue möglichkeiten für projekte ermöglicht. ich bin mir sicher, dass sich diese schreibweise verfestigt und in absehbarer zeit eine vielzahl dieser bezeichnungen im web zu finden sind, was mittlerweile ja eigentlich schon so ist. viel erfolg mit deinen projekten, ich finde sie gut.

  • Ich bin auch gespannt, inwieweit sich diese Spielerei festigen wird, aber noch mehr interessiert bin ich am releas von deinem partnr oliver ;)

  • Ich bin ja mal ehrlich extrem gespannt was da schönes aus diesem Domainnamen wird!? Schließlich habe ich diesen vor etwa 1 und halb Jahren registriert und wurde mit der Zeit immer skeptischer ob überhaupt was aus diese Domain zu holen ist. Aber siehe da – 66€! Im nachhineinärger ich mich wirklich maßlos über den mickrigen Preis, weil der Betreiber von partnr nunmal auf den Namen angewiesen ist und deswegen meinen Preisvorstellungen gefolgt wär, aber was soll man machen… Meine Einschätzung des Wertes der Domain lag wohl völlig daneben!
    Trotzdem bin ich stolz, wenn daraus etwas ansehnliches wird.

    Viel erfolg!

    MFG – der sich über 66€ ärgende Domainverkäufer

  • Nein, da kann ich Dich einigermaßen beruhigen: Zu abstrusen Preisvorstellungen wäre ich sicher nicht gefolgt. Mehr als 200 EUR hätte ich für beide Domains zusammen nicht investiert. Für die .com wurden zunächst $500 verlangt – das habe ich nicht angenommen, bis dann irgendwann das reduzierte Angebot kam. Dann habe ich flugs bei beiden Domains zugegriffen…

  • […] und dann dieser Name, Partnr – dem ist wirklich einfach nichts besseres eingefallen. Krass oder? Ein paar Monate früher und er hätte es iPartner […]

Instagram