Nur Web 2.0 CopyCats in Deutschland?

N

Bei TechCrunch schreibt Gregor Hochmuth heute über den starken Drang zu Copy and Paste Innovationen im deutschen Web. Ob StudiVZ oder Frazr oder auch WebNews – vieles orientiert sich sehr eng an US Vorbildern, ohne eigene, innovative Features zu ergänzen. Leider ist dies tatsächlich oft zu beobachten, auf der anderen Seite denke ich, dass wir durchaus spannende und auch gänzlich originäre Produktideen in Deutschland haben – ein treffliches Thema um darüber zu debattieren. Da soeben eine finale Fassung von Lycos iQ Pro und Contra online ging, möchte ich Euch einladen, mit mir diese Diskussion ausnahmsweise auf der neuen Plattform zu führen:

Diskussion: Gibt es im deutschen Web 2.0 wirklich nur Kopien amerikanischer Vorbilder?

4 Kommentare

  • […] agenturblog]  Kategorien Internet |  Blogging |  Web 2.0  Tags Deutschland, […]

  • […] etwas zu klein geraten. Mal schauen, wie sich dieses Tool entwickelt und wie sich die von Oliver Wagner angestoßene Diskussion […]

  • Think! - Blog Rahlfs + Ross Multimedia - Themen Web 2.0, Open Source Software, Communities, Webdesign, Internet, Intranet, Mobile, CRM, Groupware, TYPO3, E-Mail Marketing » Web 2.0… alles nur geklaut sagt:

    […] Facebook durch StudiVZ abgekupfert. Vom Orginal digg.com gibt die Clone webnews und yigg. Blogger Oliver Wagner verweist auf einen Artikel zu diesem Thema im populären Webmagazin TechCrunch. Tja, wir […]

  • […] Blogs auf kurz oder lang zur Werbeschleuder verkommen. Sie würden wahrscheinlich erst recht “Copy Cats“ von Pressemitteilungen, weil sie diese nicht richtig lesen können, weil sie dem PR-Sprech […]

Instagram