Webdesign verstehen

W

Unter dem Titel Understanding Web Design hat Jeffrey Zeldmann einen ganz wunderbaren Artikel über den Qualitätsanspruch von Webdesign geschrieben und zieht dabei einen sehr schönen vergleich zur Architektur:

The architect creates planes and grids that facilitate the dynamic behavior of people. Having designed, the architect relinquishes control. Over time, the people who use the building bring out and add to the meaning of the architect’s design.

Im Gegensatz zu anderen, klassischen Gestaltungsdisziplinen, steht die Interaktion und permanente Weiterentwicklung im Vordergrund:

Web design is the creation of digital environments that facilitate and encourage human activity; reflect or adapt to individual voices and content; and change gracefully over time while always retaining their identity.

Gleichzeitig auch das Verständnis und Erkennen von zentralen Gemeinsamkeiten, deren Integration die Nutzbarkeit immens erhöht:

The experienced web designer, like the talented newspaper art director, accepts that many projects she works on will have headers and columns and footers. Her job is not to whine about emerging commonalities but to use them to create pages that are distinctive, natural, brand-appropriate, subtly memorable, and quietly but unmistakably engaging.

Weiterlesen bitte hier, bei A List Apart.

In diesem Zusammenhang auch sehr interessant: Do Canonical Web Designs Exist?

When a web site works, on the other hand, you’re using it to do something. You might be looking for your next favorite book on Amazon, or searching for a critical piece of information on Google. You’re using the web site…interacting with it, having an experience that, contrary to logos, involves you. You are inputting information, asking questions, getting answers.

6 Kommentare

  • Nerdcore » Links vom 21. 11. 07: New Wave Singles, Star Trek Creatures, MAD Galaxy, Alien Lifeforms und das Ende des Internets sagt:

    […] Webdesign verstehen Unter dem Titel Understanding Web Design hat Jeffrey Zeldmann einen ganz wunderbaren Artikel über den Qualitätsanspruch von Webdesign geschrieben und zieht dabei einen sehr schönen vergleich zur Architektur. […]

  • […] when they see it. So schreibt Valleywag im Zusammenhang des Jeffrey Zeldmann Artikels (siehe auch hier): They don’t need to be lectured about […]

  • […] auf, dass Web-Design und Architektur doch nicht so weit entfernt sind wie man glauben mag. Der deutsche Kurzkommentar von Oliver Wagner, agenturblog, bringt auch noch einen weiteren lesenswerten Artikel hervor: Do […]

  • Ein wirklich sehr schöner Vergleich zur Architektur, im Web finde ich immer wieder kleine Schmuckstücke von wirklich schönen Webseiten. Der Trend geht allerdings in die Richtung der Klassischen Seiten. „weniger ist mehr“

    Gruß Mark Münch

  • […] meiner Wahrnehmung hat sich in letzter Zeit eine Veränderung der Ästhetik von Webdesign vollzogen. Für mich war für mich eine Webseite früher eine zweidimensionale Fläche, auf der man […]

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram