Nneka

N

Es passiert immer wieder im Leben, dass der Zufall uns zu Dingen führt, zu denen man sonst nicht gelangt wäre. Und ab und an stellt sich dann heraus, dass das genau das Richtige ist. So ähnlich ging es mir mit Nneka. Noch vor eingen Wochen kannte ich weder sie noch ihre Musik. Dank der Zufälle im Leben habe ich aber einiges aufgeholt und in den letzten 5 Tagen gleich zwei Konzerte von ihr besucht, einmal in Berlin und gestern in Hamburg. Und was soll ich sagen? Sie ist richtig gut. Unglaubliche Stimme, tolle Live-Performance – unbedingt zu empfehlen, genauso wie der Mitschnitt vom iTunes Live Festival in Berlin.


Mehr über Nneka in diesem schönen Interview auf dem ebenfalls sehr empfehlenswerten sly-fi.com Channel – oder bei Spiegel Online:

Neben dieser musikalischen Entdeckung für mich freue ich mich insbesondere, dass ich in den kommenden Wochen die Gelegenheit haben werde, mich an der Gestaltung und Umsetzung ihrer neuen Webseite zu beteiligen.

Das in diesen Artikel eingebundene Foto hat mir freundlicherweise Anne Oschatz zur Verfügung gestellt, die gestern Abend in Hamburg fotografiert hat. Danke.

4 Kommentare

  • ich war in der fabrik dabei und es war grossartig. habe sie in den letzten jahren 4mal gesehn und endlich endlich kommt sie auch bei aller kritik und intensität aus sich heraus und baute, zumindest in hh, kontakt zum publikum auf. 12points für fabrik 08!

  • ja, war auch vor ort dabei. wirklich klasse!
    werde nächstes jahr auf jeden fall wieder mit dabei sein.

  • Sehr guter Tip – gefällt mir!
    Ich empfinde Ihre Nneka’s als eine Mischung aus Randy Crawford(Stimme) und Erika Badu(Musikstil). Wenn Dir Nneka gefällt, dann wirst Du auch Gefallen an diesen beiden finden.

    Wirklich ein guter Tip. Vielen Dank!

Instagram