OpenID – Chancen und Risiken

Der Themenkomplex OpenID hat mich in den vergangenen Monaten immer wieder in diesem Blog begleitet (alle Artikel dazu in der Kategorie OpenID). Einige der hier festgehaltenen Erkenntnisse sind jetzt in einen gemeinsamen Aufsatz mit meinen Kollegen vom Lycos Research Team Dr. Christian Maaß und Isabel Adelt eingeflossen. Insbesondere werden hier die Chancen und Risiken aus Endanwender- und Unternehmenssicht (OpenID Provider vs. OpenID Consumer) beleuchtet, sowie Prognosen auf die Zukunft dieses Standards gewagt.

Der vollständigen Artikel wird demnächst in der Zeitschrift Das Wirtschaftsstudium erscheinen – wer diese wider Erwartens nicht im Abo hat, kann hier ein PDF herunterladen.

Kommentare (3)

  1. Glückwunsch zu dem Artikel. Ich denke, dass er relativ ausgewogen die Vor- und Nachteile von OpenID beleuchtet.

    Zwei kleine Anmerkungen aber dennoch dazu:

    1) AOL unterstützt durchaus ein Login mit OpenID anderer Anbieter (s. dev.aol.com/node/578).

    2) Yadis als Discovery Protokoll wird durch die OpenID 2.0 Spezifikation unterstützt. Damit ist es einer Relying Party egal, ob der User eine OpenID, LID oder i-name angegeben hat.

    P.S. Irgendwie schaffe ich es nicht, mit meiner OpenID hier einzuloggen. :|

  2. Pingback: Germany: OpenID Related News at Not So Relevant

  3. Pingback: how-people-think» Internet & Business » Ilja Rogoff mit Gewinnwarnung?

Kommentare sind geschlossen.