Grid-A-Licious

Nach wie vor halte ich Raster im Webdesign für das zentrale System zum Ordnen und Strukturieren von Inhalten.

Mit Grid-A-Licious hat Suprb heute ein neues WordPress Theme veröffentlicht, dass diesem Grundgedanken mit einer schönen und sehr spielerischem Variante begegnet. Neue Inhalte werden in chronologisch sortierten DIVs eingefügt, eingebundene Bilder dabei automatisch auf ein passendes Format verkleinert. Ich bin mir sicher, dass wir auf dieser Basis in der Näheren Zukunft eine ganze Reihe von spannenden Adaptionen sehen werden.

Grid-A-Licious™ is a WordPress Theme made by Suprb. Divs are placed in chronological order with a special grid. Grid-A-Licious uses the jQuery javascript framework which can be downloaded from www.jquery.com.

img_0013

Grid-A-Licious kann man hier herunterladen (inkl. Demofilm) und bei Reform & Revolution oder bei TypeNeu in Aktion sehen.

Kommentare (11)

  1. Find ich sehr, sehr schick.
    Wird allerdings auch ziemlich schnell unübersichtlich, wie man auf den Demo-Seiten relativ gut demonstriert bekommt.

    Da ich aber vor habe 2009 von meinen sporadischen del.ico.us-Bookmarks auf mehr Inhalt umzustellen, kenne ich jetzt wenigstens schon mal ein Theme, das als Grundlage dienen könnte. Besten Dank für den Hinweis!

  2. Wo bleibt der Agenturblog Weihnachtsgruß? Ich wünsche Dir und Deiner/m Familie/Anhang ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute an neuen Ufern im nächsten Jahr.

    Sieh mal zu, dass es das Ruhrgebiet wird.

    LG
    Thomas

  3. Hey Thomas,

    auch Euch (und allen anderen natürlich) tolle Weihnachten, viele Geschenke und besinnliche und ruhige Tage.

    Die Weihnachtswünsche habe ich in diesem Jahr via Twitter verschickt.

  4. Genau ein solches Theme habe ich für meinen neuen Blog gesucht, vielen Dank! Kannte es zwar schon von TypeNeu aber hab mich nicht weiter umgeschaut.

    Leider funktionieren die runden ecken im MSIE 8 und Opera 9 nicht, kennt jemand dafür den CSS Hack?

  5. Das ist ja mal ein tolles Theme. Gerade die funktion das die Bilder automatisch vond er größe her angepasst werden ist eine nützliche funktion. Bisher habe ich das immer von Hand ändern müssen.

  6. Das ist echt traurig, dass die ganzen guten Frontendleute mit den guten Ideen und der Kraft und Zeit was zu machen bie WordPress rumhängen. Da wird man als Drupalista doch schon neidisch hier und da.

  7. Drupal ist nicht ExpressionEngine und eben auch nicht WordPress. Gibt schon genug Gründe dafür warum sich WordPress so hervorgespielt hat.

    Grid-A-Licious ist gewöhnungsbedürftig aber äußerst ausbaufähig. Bei http://www.subdisc.com und http://www.michaelpaulyoung... sieht man weitere Variationen für den Portfolio Gebrauch.

    Die rounded-corners sind echt zu vermissen in jedem IE. Einzige Lösung scheint ein jQuery Script, da jQuery ohnehin fester Bestandteil des Themes ist.

  8. Habe TypeNeu schon lange bestaunt, aber wer googelt denn bitte nach einem Website-Raster?
    Lässt sich Grid-A-Licious denn noch irgendwo herunterladen? Dein Link funzt nicht mehr.

  9. autsch…man sollte natürlich auch mal bis zum ende einer site lesen/scrollen ;)

    thanx

Kommentare sind geschlossen.