Blog. Hach. (ein verspäteter Vorsatz für 2012 und ein Trend. Meiner.)

In den letzten Wochen habe ich mir intensive Gedanken zu der Frage des künftigen Wie und Wohin des Festhaltens meiner Gedanken gemacht. (Was übrigens auch in der Anschaffung diverser Moleskines, aber auch neuer Copics, Blöcke und Stifte gipfelte). Im Prinzip sehe es wie Cem, Nico, Thomas, Kiki, Eric et all – Blogs sind nicht Tod, sie sind aber natürlich seit einer ganzen Weile nicht mehr der einzige Ort, an dem wir uns Digital ausdrücken und verbinden können. Aber, wie auch Sascha neulich festhielt: Für die größeren Gedanken sind sie wohl nach wie vor der Beste, persönlichste und individuellste Platz, Back to the Blog eben, wie Christoph zurecht sagte.

Somit fasse ich einen verspäteten Vorsatz für 2012: Mehr davon, mehr Blog, hier (oder vielleicht auch woanders, dieser Gedanke greift ebenfalls zusehends Raum).

Kommentare (8)

  1. Pingback: Trend. Meiner. : e13.de

  2. Pingback: Trend. Meiner.

  3. Pingback: Trend. Meiner. « Sprechblase

  4. Pingback: Trend. Meiner › pop64.de | Hamburg vs. Berlin Blog

  5. Pingback: Sonstiges: Meine persönlichen Trends 2012 | Das Örtchen

  6. Es wird Dich vermutlich nicht verwundern, aber … ich freue mich immer sehr, wenn hier was Neues steht.

  7. Pingback: Trend. Meiner. – Warum man Blogs mögen muss

Kommentare sind geschlossen.