iBook eingetroffen

i

ibook_open.jpgVor ein paar Tagen hatte ich an dieser Stelle über unsere Überlegungen zur Anschaffung eines iBooks berichtet. Wir haben uns trotz immer lauter werdender Gerüchte für den Kauf zum jetzigen Zeitpunkt entschieden.
Sollten tatsächlich am kommenden Dienstag neue iBooks vorgestellt werden, könnte Plan B lauten, ein entsprechendes neues Gerät zu bestellen und nach dessen Auslieferung das andere Modell via eBay an einen neuen Benutzer zu vermitteln. Erfahrungsgemäß haben die neu angekündigten Geräte in Deutschland eine mehrwöchige Lieferzeit.

Im direkten Vergleich zu meinem Powerbook fallen ein paar Details am iBook ganz positiv auf. Auf den ersten Blick ist es kaum langsamer bei der Installation von Software und dem bislang subjektive gefühlten Ansprechverhalten auf Interaktionen (vermutlich den 768 MB Arbeitsspeicher zu verdanken). Verglichen mit dem ersten G3 iBook das ich vor Jahren einmal besessen habe wirkt alles wesentlich harmonischer und schneller. Auch das schlicht weiße Design kann immer noch begeistern.

Dennoch gibt es auch einiges, dass ich im Vergleich zur Powerbook Reihe vermisse. Zum Beispiel das scrollen mit zwei Fingern wurde den iBooks scheinbar nie beigebracht, obwohl dass doch eigentlich keine kostenfrage seien dürfte. Die Tastatur am Powerbook mit ihren extrem kurzen Anschlägen ist für mich wesentlich angenehmer, das könnte aber auch eine Frage der Gewöhnung sein.

5 Kommentare

  • iScroll verleiht auch dem iBook ein scroll-fähiges Trackpad.
    Und so sehr ich die Funktion an den aktuellen PowerBooks schätze, das neu entwickelte Trackpad ist mit allerlei Kinderkrankheiten versehen, da ist iScroll beinahe sowieso die angenehmere Lösung.

  • Wir haben auch 2 iBooks im Einsatz und haben uns noch ein Powerbook dazu gekauft. Rein vom Äusseren betrachtet, waren wir vom Powerbook ein wenig enttäuscht. Das iBook wirkt von der Haptik und der Optik wesentlich wertiger. Aber ist natürlich auch Geschmacksache.

  • „Das iBook wirkt von der Haptik und der Optik wesentlich wertiger.“

    es soll ja auch apples mobiler education mac sein. ibook sieht so aus als ob es auch mal runter fallen könnte. das pbook ist nur noch edel und ein arbeitstier. auch wenn es ab und an ganz schön laut wird.

    wer wirklich viel am Computer macht, ist mit einem pbook, selbst als desktop ersatz bestens ausgestattet. das ibook ist wirklich nur was fürosx einsteiger oder leute die viel auf reisen sind wo das ibook auch shconmal nass werden kann und viel durch die gegen fliegt. würde meinem 11 jährigen sohn zb ein ibook kaufen, da ist es auch nicht schlimm wenn der damit im sandkasten sitzt.

  • iBook-Update in den nächsten Tagen?

    Glaubt man den Informationen von „Think Secret“ kann man von einem baldigen Update der iBook-Konfigurationen bei Apple ausgehen. Seit Oktober 2004 gab es keine Aufstockung mehr. Details sind bisher noch keine bekannt, doch sollte man einige sehr interessa

Instagram