Erster Test mit dem IE 7

E

ie_01.jpg

Gestern erschien die erste öffentliche Beta des kommenden Internet Explorers. Installierbar nur, nachdem man einer Authentifizierung der installierten Windowsversion zustimmt. Welche Daten dabei zwischen dem eigenen PC und Redmond übertragen werden weiß man nicht.

Das erste was man nach der Installation sieht ist – erschreckend. Ich möchte behaupten, dass das aktuelle Design des IE beta noch geändert wird, bin mir dessen aber nicht sicher. Warum sollte man diesen Schritt so lange hinauszögern und die Optik erst später anpassen? Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass Microsoft dieses Design nutzen möchte. Es ist das Grauen. Schlimme Buttons, wild durcheinander platziert, handwerklich schlecht bearbeitet: Das hässliche Entlein unter den Browsern. Alleine im oberen Bereich des Browsers zähle ich vier unterschiedliche Button-Designs: plastische runde Button mit Schatten, plastische eckige Button ohne Schatten, flache Buttons oder Schaltflächen und Tabs.

Sieht so Microsofts Vision aus, wieder Fuß im Browser Markt zu fassen? Es müsste doch einem Multimilliarden Dollar Konzern möglich sein, gute Designer zu engagieren und an einem so wichtigen Projekt arbeiten zu lassen? Oder ist das Projekt Internet Explorer 7.0 gar nicht wichtig?

Zuletzt habe ich mich bei Microsofts Ankündigung das Firefox Symbol für RSS als Standard zu übernehmen gefragt: Warum? Es sollte doch möglich sein, auch dafür etwas besseres zu kreieren. Aber Microsoft hat auch da kapituliert. Die „Entwürfe“ die das Microsoft Team ins Rennen geschickt hat, sind ebenso schlecht, wie das neue IE7 Design. Vielleicht tragen sie sogar die gleiche Handschrift?

Natürlich gibt es von der Usability her auch gute Seiten. Der IE kann Tabs, er kann eine Übersicht der derzeit aktiven Webseiten anzeigen und noch einige weitere Grundübungen aktueller Browser. Aber auch hier bietet er keine Innovationen. Wer bereits länger mit „tabbed browsing“ durch die Netze surft weiß es zu schätzen, wenn mann Tabs in ihrer Reihenfolge verschieben kann. Das bieten derzeit nur wenige Browser von Hause aus an – der IE natürlich auch nicht.

ie_2.jpg

Er kann RSS Feeds ganz ordentlich darstellen. Und vermutlich ist er nun zu vielen CSS Standards konformer. Dennoch ist das Design schlecht, nicht durchdacht und wirkt einfach nur billig. Gerade einTool, mit dem man sich jeden Tag stundenlang beschäftigt sollte doch so neutral und zurückhaltend wie möglich sein.

ie_3.jpg

Weitere Screenshots habe ich hier bei Flickr gesammelt.

Weitere Berichte und Meinungen

20 Kommentare

  • Für Wagemutige: Internet Explorer 7 Beta 2 Preview

    Gestern wurde von Microsoft eine öffentliche Testversion des Internet Explorer 7 freigegeben. Hier kann man sich den Installer herunterladen (SP2 vorausgesetzt).
    Nachdem, was ich in anderen Weblogs gelesen habe, werde ich diese Testversion (vorerst)…

  • Kann man den IE7 parallel zum IE6 installieren?
    Und, hast Du mal getestet, wie er auf IE6-spezifische CSS-Hacks reagiert?

  • Mich stört auf den ersten Blick, dass ich keine Symbolleiste für Booksmarks einfügen kann. Man muss immer den „Favorites Center“ öffnen.

    Ansonsten ist ganz in Ordnung, wird mich aber von Firefox nicht abbringen.

  • IE7 BETA2 erschienen

    Die 2. Beta-Version den Internet-Explorer ist lt. Golem.de erschienen. Zahlreiche Blogs berichten über erste Erfahrungen:

    darkscapes.de
    netprofit
    Finanso
    ridcully
    agentur blog
    ExtraBlatt

  • Gab es denn mit der Installation neben eventuellen IE Standaloneversionen irgendwelche Schwierigkeiten? Die Pfeile des Browser erinnern mich irgendwie an das Theme vom FlockBrowser ;o)

  • Hi, irgendwie hat Euer Trackback auf mein Blog bei mir ein Problem ausgelöst, so dass die EE durcheinander kam. Ich habe ihn daher erst einmal gelöscht damit mein Blog wieder funktioniert. Ich melde mich nochmal, sobald ich den Fehler gefunden habe.

    Beste Grüße
    Dirk [High Resolution Weblog]

  • Also sooo hässlich finde ich den neuen nicht. Nur gibts auch keine Gründe für einen Umstieg vom Firefox. Allerdings hab ich mich mit den Details unter der Haube (Konformität bez. XHTML u. CSS) bis jetzt nicht so befasst. Aber die Authentifizierung….ich weiß nicht. Wenn sich MS da mal nur nicht selbst ins Bein schießt…

  • Die Zielgruppe wird das Design prima finden und sich noch jahrelang über die geniale Microsoft-Erfindung des „tabbed browsing“ begeistern können. Und wer die Bonbonfarben von Windows XP überstanden hat, wird auch Vista bewältigen. Der IE7 ist ein Vorbote. Hoffentlich kann man zur Not auch wieder ein Classic-Theme auswählen. Ansonsten kommen Ende 2006 wahrscheinlich Graustufen-Monitore wieder in Mode… ;-)

  • Beim Design wurde offensichtlich an Ideen gespart woi es nur ging. Eigentlich ist alles aus anderen Microsoft-Anwendungen zusammengeklaut. Die Anmutung der beiden etwas unpassenden runden Pfeilbuttons ist m. E. eine Kreuzung aus IE6 und Media Player.

  • Was hilft alles jammern, spätestens wenn Windows Vista erscheint wird das Ding wieder der Standardbrowser werden. Als Webdesigner sollte man sich also so schnell wie möglich mit den Unzulänglichkeiten, Fehlern, falschen Implementierungen und Sicherheitslücken auseinandersetzen, ob man nun will oder nicht…

  • Internet Explorer 7 public Beta erschienen

    Es hat sich ja sicher schon rumgesprochen:
    Heute ist eine public Beta des Internet Explorer 7 erschienen.

    Ein paar Eindrücke dazu:

    Bei der Installation wird überprüft ob die installierte Windows-Version eine gültige Registrierung besitzt. Welche Da…

  • Das neue Outlook …

    … wird ziemlich hässlich, reiht sich dadurch aber ganz wunderbar in die neue Produktfamilie ein. Mehr Details zur neuen „Designstrategie“ hier oder hier. Via Spreeblick…

  • Ich wollte grade mal die Final Version installieren, geht aber nicht. Hmmmpff fängt ja gut an mit dem neuen IE…

Instagram