Post von Buzzparadise

P

Als ich gestern Nacht zurück aus Stockholm kam, wartete ein ominöses Paket darauf, von mir geöffnet zu werden. BuzzParadise hat mir das neue Choclate KG80 geschickt.

Ein kurzer Technorati Überblick zeigt, dass heute noch der ein oder andere Blogger Post bekommen hat. Viel Spass Dirk, Yves und Thomas.

Nun gibt es aber nicht nur die Fraktion von uns Jungs, die sich über ein geschenktes Telefon freuen und vermutlich objektiv über ihre Meinungen berichten, nein es gibt zahlreiche Blogger, die die pure Anfrage von BuzzParadise für höchst verwerflich halten. Ganz ehrlich verstehe ich hier den Punkt nicht. Robert, Frank oder Dieter, wo ist das Problem? Lässt man mal die tatsächlich etwas unglückliche Übersetzung der Mail ins Deutsche aussen vor, finde ich so gar nichts verwerfliches an dem „Deal“. Ich erhalte ein neues Spielzeug. Meine Meinung dazu werde ich hier kundtun – genauso, wie ich das auch mit den Gadgets mache, zum Beispiel mit der XBox360, der Sony PSP oder auch dem Nokia N90. LG lässt so lediglich den Startpunkt für diese Form der Kommunikation setzen, bringt sich ins Gespräch.
Die Art, wie ich damit umgehe, bestimme aber ausschließlich ich.

6 Kommentare

  • Ich finde es auch nicht verwerflich. Wobei das LG KG800 das erste Gadget ist, was ich auf diesem Weg bekommen habe. Und mein erster Eindruck ist, das mit so einem schicken, kleinen und mit Technik vollgestopften Mobiltelefon weder BuzzParadies noch LG etwas falsch machen, wenn sie es an Blogger schicken. Da kann man (wahrscheinlich) gar nicht schlecht drüber berichten.

    Solange wir offen darauf hinweisen, woher wir die Gadgets bekommen und unserem Stil treu bleiben (auch wenn wir dann mal mit Gurken gesampelt werden) sollte das eigentlich klar gehen. Ich habe mich gefreut wie ein Kind, fühle mich auch etwas geehrt und werde mit dem Chocolate genauso umgehen wie mit anderen Gadgets auch. Vielleicht sogar etwas ausführlicher. Das ist dann meine Form von Dank. Danke.

  • Jo, sehe ich genauso. Wo ist das Problem? Ich bekomme laufend irgendeinen Krempel zugeschickt und bespreche es wie ich es für richtig halte. Man muss ja nicht direkt die Lobespeitsche auspacken und alles in den Himmel loben, was man for free bekommt.

    Aber soll ruhig mal jeder machen, was er für richtig hält ;-) Oder auch nicht…

  • Es ist offenbar tatsächlich problematisch, wenn man als Blogger zu viel Erfolg hat und sich erdreistet, diesen auch noch wahrzunehmen und etwas daraus zu machen. Ich sehe in dieser Geschichte starke Neid-Parallelen zu meiner (kommentartechnisch) etwas aus dem Ruder gelaufenen Spendengala … :-) Sei’s drum! Wer etwas geschenkt bekommt, egal aus welchem Grund, muss sich dafür nicht schämen, sondern darf dankbar sein!

  • Gerrit, mag sein, dass Du Deine besonderen Erfahrungen mit der Apfelstory sammelst. Daher ist geschenkt nicht gleich geschent. Ich schenk Dir was, Du schreibst drüber, indem Du mir das Ohr Deiner Leser schenkst, die was von Dir halten. Geiler Deal, viel günstiger bekomme ich keine Mikro-Werbung mehr hin. Als Firmeninhaber freue ich mich, die Blogosphäre von vorne und hinten durchziehen, weil sie so herrlich willfährig ist. Bis sie zwar ausgelutscht ist, aber anyway, dann ziehe ich halt zur next Generation Karawane weiter. Du meinst das? Was hat das mit Neid zu tun? Das ist Geschäftssinn, was Du meinst, nicht Neid. Neid empfinde die, die zu dumm sind, ihr Blog herzugeben oder nicht in der Lage sind, Leser zu begeistern. Aber die brauche ich auch als Firmenchefe nicht, zu wenig Leser, keine Bindung, bin ja nicht beknackt, dem was zu schenken. /sarkasmus-mode off

    Frage: Könnte so ein Produktmanager denken?

  • LG KG800: Die Auspackzeremonie

    Bei strahlendem Wetter in Robertville in Belgien, hatte ich nichts besseres zutun als mich in das Sommerhaus meiner Töchter einzuschließen, um für euch diese vierteilige Videoserie zu drehen. Im ersten Teil wird das LG KG800 Chocolate ausgepackt und i…

  • […] Vor rund einem Monat erreichte mich ein Testgerät des neuen Choclate KG80 von LG. Seitdem habe ich es für einige Zeit als primäres Mobiltelefon genutzt, um mir eine Meinung bilden zu können – und auch um diese hier zu posten, denn das war Teil des Deals. […]

Instagram