Gesehen: Decoding Ferran Adrià

G

Eigentlich muss aus dem Zusammentreffen von New Yorks Koch und Author Anthony Bourdain mit dem Molekulargastronom Ferran Adrià eine spannende Dokumentation entstehen – und mindestens das ist Decoding Ferran Adrià.

Das Highlight der knapp 50 Minuten langen DVD ist die Verkostung eines fast 30 gängigen Menüs im elBulli, dem Restaurants Adriàs, das derzeit (nach einigen Querelen) übrigens offizieller Außenstandort der documenta XII ist.

Einige Rezepte zum nachkochen finden sich im Rahmen eins längeren Berichtes über das Restaurant bei Arte, einen Einstieg in die Molekularküche bietet bspw. das Buch Die Molekülküche von Thomas Vilgis, wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte wird an den Bänden des elBulli selbst gefallen finden. Sehr detailliert werden die Experimente und insbesondere die Ergebnisse der Forschungen des eigenen Food Labors gezeigt. Der Band 3, der die Jahre 1998 bis 2002 beschreibt ist für 159.- EUR erhältlich – und würde sich auch unter meinem Weihnachtsbaum gut machen…

Ein Kommentar

  • Ich habe heute erst wieder mit einem Bekannten zusammen den Band 2003/2004 angeschaut. Und ich muss (wieder) sagen, dass die Bücher jeden Cent wert sind.

Instagram