Lifestreaming

L

In der nicht enden wollenden (aber künftig um einen neuen Standard angereicherten) Diskussion über die Öffnung des Social Graphs, spielen wohl künftig die Social Media Aggregatoren oder Lifestream Tools eine große Rolle. Im Prinzip gilt es ein großes Spektrum seiner online verfügbaren Datenfeeds an einem zentralen Ort abzulegen, chronologisch oder nach Objekttyp sortiert kann man die Inhalte eines einzelnen Nutzers oder einer Gruppe von Freunden betrachten. Wenngleich hier sicher noch die ganze große Innovation auf sich warten lässt (aber sicher irgendwo schon vor der Tür steht), gibt es zwei Tools, die man sich dazu im Augenblick genauer ansehen sollte. Zum einen gibt es seit gestern ein neues Release von Noserub, zu sehen als gehostete Version unter Identoo (mein Profil hier) und dann das neu gestartete Soup.io (mein Profil hier).

Identoo.com - All public social activities

Beide Tools verfolgen auf den ersten Blick ein ähnliches Ziel, allerdings mit ganz anderen Mitteln und Hintergründen. Noserub möchte als optional dezentraler Service weit mehr für die Autonomie der Daten der Nutzer sorgen. Alles kann exportiert und/oder auf dem eigenen Server betrieben werden. Soup quält sich mit dergleichen ideologischen Fragen nicht, bietet dafür aber einen unglaublich komfortablen Einstieg in das Produkt. Ganz ohne Registrierung kann man einen eigenen Lifestream erzeugen, neue Elemente hinzufügen, das Design anpassen und dann, wenn man zufrieden ist auch speichern. Elegant gelöst.

Soup

5 Kommentare

  • Bei NoseRub brauche ich eigentlich auch nur deshal die E-Mail Adresse, weil man mit seiner NoseRub-ID ja eine OpenID erhält und sich somit gegenüber anderen Diensten „authentifiziert“.

    Ginge es bei NoseRub nur um die Aggregation, wäre eine Registrierung wirklich unnötig.

  • Es spricht aus meiner Sicht auch gar nichts gegen eine „volle“ Registrierung, im Gegenteil. Interessant finde ich bei Soup.io eben nur den „sanften Flow“ in das Produkt.

    Aber wie oben schon geschrieben ist die Philosophie und die Zielgruppe ohnehin eine andere.

  • […] Soup ist ebenfalls ein entsprechender Service, den Oliver vom Agenturblog etwas genauer unter die Lupe genommen hat. […]

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram