Gedanken über die Monetarisierung von Content

G

Es ist ein Thema über das sich jeder Betreiber einer Plattform, einer Applikation, eines Portals und sogar eines Blogs Gedanken macht: Wie kann man mit Content Geld verdienen. Selten ist es aber, einen tiefen Einblick in die tatsächlichen Monetarisierungsverteilung zu erhalten.

37Signals betreiben nicht nur eine ganze Reihe von guten Produkten wie Basecamp und Highrise, sie publizieren ihre Gedanken auch regelmässig auf Signal vs. Noise, das Technorati unter der Top 100 der meistverlinkten Blogs führt.

Und auf eben jenem Blog wurden gestern die Umsätze veröffentlicht, die sich ausschließlich um die Wiederverwertung und -Vermarktung bereits existierenden Contents drehen. Zunächst gab es eine Serie über die Philospohie hinter der Softwareentwicklung bei 37Signals. Anzeigen auf dem Blog führten zur ersten Einnahmequelle. Dann wurden die besten Posts überarbeitet und zu einem PDF zusammengefasst, das unter dem Titel Getting Real für $19 zum Download angeboten wurde. Im nächsten Schritt wurde das Buch als Paperback beim Print-On-Demand Dienstleister Lulu.com für $25 angeboten. Dazu kamen dann noch fünf Konferenzen zu dem Thema.

Insgesamt belaufen sich die Einnahmen aus allen Teilen der Wertschöpfungskette auf eine Summe von stolzen $765.000.

Dieser Erfolg ist dem Team um Jason Fried und David Heinemeier natürlich gegönnt – wirklich übertragbar auf andere Bereiche ist er sicherlich aber nicht. Gleichzeitig zeigt dieses Beispiel aber auch, wie gut und wichtig es ist, ein Themenfeld souverän zu besetzen, erfolgreiche Produkte in diesem Content zu entwickeln und offen und transparent darüber zu berichten – und dabei das Blog als Reputations- aber auch Vermarktungskanal zu nutzen.

3 Kommentare

  • wirklich beeindruckende Content-Erfolgsstory. Finde den Ansatz interessant Blogpostings im nachhinein zu einem ebook oder gar einem gebunden Buch aufzuarbeiten (Stichwort: Blook). Und von einem gut geschriebenen Buch ist es auch nicht mehr so weit bis zu den ersten Vorträgen!

    Meinen Respekt!

  • das ist wirklich erstaunlich viel geld für einen blog. ist aber wohl vor allem durch einen heidentraffic zu erklären.

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram