Picnic 2008

P

Es ist gut, Konstanten im Leben zu haben. Mitunter. Und eine Konstante die ich bereits das dritte Jahr in Folge erfahren habe ist die Picnic Konferenz in Amsterdam (ältere Einträge dazu hier). Vieles auf dem Gelände der Westergasfabriek macht einfach unglaublich viel Spass. Das tolle, frühherbstliche Wetter, das liebevolle Ambiente, dass auch in diesem Jahr wieder gezaubert wurde. Es gab in den knapp zwei Tagen die ich in diesem Jahr vor Ort seien konnte, eine ganze Reihe von wirklich interessanten Vorträgen und Events. Zugegeben, es ist nicht alles neu, eigentlich nur weniges – zumindest in dem Themenfokus, mit dem man sich täglich befasst. Allerdings schafft es die Picnic jedes Jahr, den Fokus zu erweitern und um neue Aspekte zu bereichern. Wie immer machten aber auch hier die Referenten, die mit Begeisterung über ihre Themen sprechen, den entscheidende Unterschied aus (wenngleich auch nicht auf dem Level, wie unlängst Gary Vaynerchuk auf der Web 2.0 Expo in New York).

Generell kann man der Picnic sicherlich die entspannteste Atmosphäre aller großen europäischen Konferenzen bescheinigen (neben der Reboot vielleicht). Aber auch neben den Vorträgen habe ich wieder viele nette Gespräche führen können und interessante neue Menschen getroffen.

Viele weitere Eindrücke findet man bei Twitter, Flickr, Youtube oder Vimeo.

Bleibt mir, mich bei den Veranstaltern für die Einladung zu bedanken und zu versprechen, im nächsten Jahr sicher wieder gerne nach Amsterdam zu kommen. Spätestens.

Ein Kommentar

  • Gibt es die jeweiligen Reden eigentlich irgendwo, nach der Veranstaltung online? Würde gerne die von Pim Betist mal lesen, ich finde sein Sellaband Projekt sehr gut.

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram