Jubii.com – der Vorhang lüftet sich

J

jubii_trailer.jpg

Seit kurzem ist Jubii.com live:

Neulich hatte ich es bereits erwähnt: Jubii ist das neueste Produkt aus unserem Hause, viel Arbeit und Herzblut sind in den vergangenen Monaten in die Umsetzung geflossen. Mittlerweile lüftet sich der Vorhang etwas und Jubii gewährt einen ersten Blick in das, was kommen wird.

Zunächst wird Jubii als .com Version in den USA und bei weitem noch nicht mit dem vollen Featureset gestartet. Aber wir sind online, weitere Funktionen werden nach und nach folgen, gleichermaßen lokalisierte Fassungen für den europäischen Markt.

jubii_com.png

Worum geht es bei all dem?

1. Kommunikation
Grundsätzlich ist Jubii ein Kommunikationstool, genau genommen verbindet es verschiedene Kanäle, also natürlich E-Mail, aber auch Chat, SMS und VoIP-Telefonie in einer einzigen Applikation. Bei all den Formen der Kommunikation steht aber zunächst der User bzw. das eigene Netzwerk im Zentrum. Ein integriertes Adressbuch ermöglicht Jubii Usern den automatischen Update der Kontaktdaten innerhalb ihres Netzwerkes. Einkommende E-Mails werden auf unterschiedliche Art und Weise behandelt: In die Private Inbox gelangen ausschließlich Mails von bekannten und akzeptierten Kontakten, in die Public Inbox gelangen alles anderen Mails (Spam wird natürlich vorher aussortiert). Statt starrer Ordner nutzt Jubii ausschließlich Tags für die Verwaltung von Nachrichten. Hierbei kommt ein System zum Tragen, dass wir ähnlich auch bei Lycos iQ nutzen. So ist es möglich sich die Inhalte zu einem Tag, aber immer auch zu der Schnittmenge von Tags zeigen zu lassen.

2. Online Storage
Mit 10 Gigabyte Speicher ist der Online Storage nicht wirklich knapp bemessen. Eine automatische Verschlagwortung der hochgeladenen Dateien in vier Hauptbereiche (Bilder, Filme, Musik, Dokumente) findet direkt während des Uploads statt. Alle Files können natürlich darüber hinaus noch manuelle mit Tags belegt werden.

3. Sharing
Als dritte Komponente ist es dann auch möglich, Dateien individuell frei zu geben. So kann man entscheiden, wer die Urlaubsfotos sehen darf, wer Zugriff auf wichtige Dokumente hat etc.

Work in Progress: Wichtiger Hinweis nochmal: Derzeit ist eine Version online, die schon einen guten Eindruck vom Look and Feel des Produkte zeigt, allerdings sicher nicht frei von Fehlern ist und natürlich erst einen kleinen Teil des beschriebenen Funktionsspektrums abdeckt.

Schaut es Euch einmal an, insbesondere im Hinblick auf die Optik und die bestehenden Grundfunktionen – mehr kommt wie gesagt schrittweise.

37 Kommentare

  • Erste Beta von Jubii.com online.

    Ganz im Zeichen des Web 2.0 präsentiert sich die erste Beta von Jubii.com der (von mir aus hiesigen) Lycos Europe GmbH. Es handelt sich hierbei um eine Art Groupware. Creative Director Oliver Wagner beschreibt in seinem Blog den Funktionsumfang wie fo…

  • So ich hab mich mal registriert, und muss sagen, dass es schon ganz schön schick ist.
    Meine einzige Bitte ist, dass ihr nicht selber Werbemails schickt, so wie es GMX und Konsorten machen. Wenn ihr das nicht tut, wäre es eine super Alternative.
    Wie soll das ganze denn finanziert werden? Werbung? Kostenpflichtige Accounts? Das wäre sehr interessant zu wissen…

    Mfg Hans

  • Das ist nun wirklich genial. Vor allem das Konzept mit dem „Privaten Postfach“ und „Öffentlichen Postfach“ gefällt mir, auch wenn ich zuerst nicht wirklich durchstieg. Ein rundum sehr gelungener Service!

  • jungs gebt gas mit jubii das es was wird, wir aktionäre von lycos werden seit 7j. belogen und betro… um unser geld von 24€ bis 0,20€ runtergeprügelt wir wollen schmerzensgeld sehen!

  • […] Gefällt mir sehr gut bisher. Das Design ist unbeschreiblich genial (wow, ich beginne schon mit gigantomanischen zu beginnen…) und die Beschreibung ebenso (geklaut vom Agenturblog): Grundsätzlich ist Jubii ein Kommunikationstool, genau genommen verbindet es verschiedene Kanäle, also natürlich E-Mail, aber auch Chat, SMS und VoIP-Telefonie in einer einzigen Applikation. Bei all den Formen der Kommunikation steht aber zunächst der User bzw. das eigene Netzwerk im Zentrum. Ein integriertes Adressbuch ermöglicht Jubii Usern den automatischen Update der Kontaktdaten innerhalb ihres Netzwerkes. Einkommende E-Mails werden auf unterschiedliche Art und Weise behandelt: In die Private Inbox gelangen ausschließlich Mails von bekannten und akzeptierten Kontakten, in die Public Inbox gelangen alles anderen Mails (Spam wird natürlich vorher aussortiert). Statt starrer Ordner nutzt Jubii ausschließlich Tags für die Verwaltung von Nachrichten. Hierbei kommt ein System zum Tragen, dass wir ähnlich auch bei Lycos iQ nutzen. So ist es möglich sich die Inhalte zu einem Tag, aber immer auch zu der Schnittmenge von Tags zeigen zu lassen. […]

  • Schade, nun hab ich mir schon nen schicken Zip-Code von Brooklyn rausgesucht, und dann mag Jubii meinen Camino nicht… :(

  • Wirklich gut gelungen. Allerdings ist es doch noch recht bugy…ich weiss nicht ob es an meinem setup liegt: ff 2 auf mac os x. Dennoch kommt das ganze mit viel potenzial daher…

  • […] Wie Oliver heute mitteilt, ist Jubii seit kurzem live gegangen. Oliver beschreibt auch das Konzept der Site kurz. Das Ganze sieht sehr schick und sehr “web2.0ish” aus. Der derzeitige Funktionsumfang ist noch nicht der Endstand. […]

  • […] der agentur blogger hatte vor längerem ein größeres projekt angedeutet und jetzt ist es, in einer art offenen testphase (wie sich das für web 2.0 gehört), online: […]

  • Congratulations! A very nice version…ansprechend durch das „Flair“ von persönlichem Raum und Offenheit nach Außen. Musik- und Stimmenauswahl vermitteln Vertrauen und Seriosität. Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

  • So, mein Camino stellt sich dank eines Patchs inzwischen in der Öffentlichkeit als FF vor, und ich muss sagen: schön gradlinig gedacht, das Teil macht Spaß (obwohl die Oberfläche im Detail noch ziemlich hakelt). Wenn ich das sehe, frage ich mich einmal mehr, was wohl Combots dazu getrieben hat, seinen größenwahnsinnigen Crap von Client zusammenzufriemeln, statt auf eine Web-Anwendung zu bauen…

  • Macht einen wirklich netten Eindruck, auch wenn es hier und da ein wenig buggt und mir ein wenig behäbig erscheint, wenn ich es mit GMail vergleiche (es ist nicht ganz so fix im Laden), aber vielleicht bin ich auch verwöhnt.

    Werde es gern im Auge behalten, vor allem weil ich diese Zweiteilung in „wichtige“ und „unwichtige“ Personen mag ;-)

  • […] Nicht ohne stolz freue ich mich, Euch auf Jubii hinzuweisen. Es ist die amerikanische Version unserer neuen Kommunikationsplattform, die bald in den anderen Ländern folgen wird. Es ist natürlich noch nicht alles fertig und es gibt noch ein paar Bugs, dennoch sollte es Euch einen Blick wert sein. Ausnahmsweise kommt dieses Produkt mal nicht vom IQ-Team, sondern von der Truppe meines geschätzten Kollegens Jan Wergin. Ich finde das wirklich ziemlich gelungen, darum Glückwunsch, Jan! Hätte von uns sein können Eine Besprechung findet Ihr bei Oliver, der das Produkt in seinem Blog vorstellt und der auch das klasse Design entworfen hat. Euer Feedback ist wie immer willkommen und ich bin gespannt, wie Ihr den Dienst findet. […]

  • Danke für Euer Feedback – insbesondere natürlich für all die netten Kommentare zum Design!

    Und ja, es läuft noch etwas langsam, ist nicht immer 100% stabil und hat noch einige Bugs. Ausserdem fehlen noch einige der angekündigten Features… Dennoch haben wir entschieden es Jubii bereits jetzt öffnen, das ganze Feedback das so reinkommt ist einfach unglaublich wertvoll und hilft sicherlich das Produkt schnell runder und besser zu machen. Danke an Euch!

  • Kleine Anmerkung zu den Kommentaren von „Andreas“.
    Kritik ist gut. Wenn sie konstruktiv geäußert wird, ist sie noch besser!Sind wir manchmal nicht alle ein wenig „Beta“, lieber Andreas???

  • Liebe Christine!
    Vielleicht arbeitest du auch bei Lycos-ist mir aber eigentlich egal!
    Das jubii vielleicht ein gutes Produkt sein mag- schön und gut!
    MIR geht es um eines:
    Ich bin seit 6 Jahren Aktionär dieser Klitsche!
    1 Aktie hat mal 24€ gekostet…heute für 0,79€/Stück zu haben!
    So, jetzt rechne bitte mal meinen…und den Verlust vieler anderer Aktionäre aus!!
    Ich will endlich Taten sehen!
    Lycos kann es sich doch nicht erlauben-UND SCHON GAR NICHT IN DEN USA- mit einer Version „live“ zu gehen, die hinten und vorne klemmt!
    Nicht IE 6- kompatibel, heute kein Login möglich…

    Wenn dort einmal negativ Schlagzeilen aufkommen, wird dieses Produkt SCHEITERN!!
    Oder meinst du die USA mit allen ihren Yahoo’s, Microssoft’s, Google’s und Co. warten auf ein kleines Portal namens Jubii.com und geben dem eine Chance nach der anderen?!
    No way!!
    Was macht Lycos wenn hier erst einmal ein „kleinerer Ansturm kommt“ – die bringens ja in D nichtmal zustande einen Chat bzw. Freemail sauber am Laufen zu halten!!

    Das alles interessiert mich eigentlich nur, weil ich wieder steigende Aktienkurse möchte…möglichst vor 2038! ;-)

    Gruß
    Andreas

  • Lieber Andreas!
    Dein Ärger ist durchaus verständlich! Ich halte übrigens weder Aktien, noch bin ich Lycos-Mitarbeiterin (schade eigentlich!). Auch habe ich so gut wie keine Ahnung von amerikanischen Märkten, geschweige denn von Börsengeschäften. Aber: Ich kann einen Kommunikationsstil einordnen. Und genau diesen kritisierte ich. Zynismus im Netz ist eine heikle Sache und führt zu nichts. Bei allem Verständnis für Deinen Unmut!!!! Die Informationen, die Du in deinem letzten Kommentar geliefert hast, klären; und wenn sie dann noch ein wenig „netter“ formuliert wären, dann wäre „Beta“ Schnee von gestern :-) herzlichst, Christine mit ein bisschen viel „wäre“…

  • Grundsätzlich ist es natürlich unsere Aufgabe und natürlich auch mein Bestreben, gute – am besten sogar perfekte Produkte abzuliefern. In diesem Falle haben wir uns für einen sehr frühen Launch entschieden, vor allem um bereits jetzt Feedback der Nutzer zu sammeln und nach und nach umzusetzen und neben den bereits angekündigten Features in die nächsten Releases zu integrieren. Je konstruktiver dieses Feedback ist – und da hat Christine absolut recht – je leichter fällt uns dies Ansinnen.

    Dass der IE 6 noch nicht unterstützt wird liegt an der Kombination sehr viele Ajax Vorgänge mit einem gelinde gesagt wenig stabilem und bekanntermaßen veraltetem Browser. Aber natürlich kommt das…

    Abschließend noch der Hinweis, dass ich mir in meinem Blog einen vernünftigen Umgangston erbitte, gegen kontroverse Diskussionen habe ich überhaupt nichts, solange sie sich auf Themenspektren beziehen, die in meinem Zuständigkeitsbereich liegen.

  • Sehr geehrter Herr Wagner,
    kann man schon in etwa abschätzen, bis wann jubii.com soweit sein wird, dass seitens Lycos das Produkt auch aktiv beworben werden kann?!
    Mir würde ein grobes Zeitfenster genügen…
    Startet jubii richtig „aktiv“ im laufe der nächsten 2 Wochen, oder eher später!
    Das vorher IE6, etc. laufen sollte, ist mir auch klar!
    Bei einem verfrühten Start schießt sich lycos ja nur ins Knie!!
    Danke!!

  • Jubii find ich gut!

    Wann kommt You be nach Deutschland?
    Den Trailer finde ich sehr gelungen und die phonetische Verwantschaft Jubii / You be wird nach meiner Meinung auch gut ankommen!

    YOU BE IQ
    YOU BE CHAT
    YOU BE IN

    Bisschen Werbung im TV könnte auch nicht schaden, oder?

    YOU BE TAKE ME IN YOUR ARMS

    ROCK YOUR BABY

  • Sehr geehrter Herr Wagner,

    kann, oder wollen Sie auf meine Frage vom 07.03. nicht eingehen?!
    Seither haben Sie ein neues Topic bzw. ein Post zu dem Berliner Hotel geschrieben…meine Nachricht blieb aber unbeantwortet!
    Genau die Vorgehensweise, die typisch für Lycos ist!
    Genau deswegen habe ich in meinen vorherigen Posts einen gewissen zynischen Unterton gehabt!
    Lycos versucht und betreibt aktiv eine IR/PR- Politik, die unter aller Kanone ist!
    Ich glaube ein Aktionär wird hier als „Übel“ betrachtet!

    Das Sie meine Frage nicht beantworten passt genau in das Bild, das ich von Lycos schon seit 6 Jahren gewohnt bin!
    Genau deswegen krebst das Unternehmen immer noch am Boden, während andere prächtig floriert sind…
    Wenn wunderts?!
    Mich nicht!

    MFG

  • Hallo Andreas,

    zu allen IR Fragen wendest Du Dich bitte vertrauensvoll an unser entsprechendes Team, Kontaktinfos auf dieser Seite. Sobald es einschneidende neue Infos zum Produkt und zu neuen Releases gibt werde ich diese hier sicher auch wieder kommunizieren – bis dahin musst Du Dich gedulden. Die Release und Marketingplanungen werde ich ebenso wenig weder an dieser noch an anderer Stelle offen legen.

    Und nochmal: Dies ist mein privates Blog und kein offizieller IR Kanal meines Arbeitgebers, dementsprechend fühle ich mich zu diesen Fragen – insbesondere auch an dieser Stelle – zu keinerlei Auskünften verpflichtet, insbesondere bei dem Ton, den Du hier anschlägst. Das nächste Mal werde ich direkt vom „delete“ Button gebrauch machen – ohne weitere Ankündigung.

  • ich kann mich dem gros der positiven meinungen nicht anschliessen. zu sehr fallen dinge auf, die mehr als eigenartig anmuten und nicht wirklich vertrauen in dieses konzept wecken.

    das beginnt mit der mehr als eingeschränkten browser-kompatibilität, die etwas ist, das gemeinhin nicht später hinzugefügt wird, sondern eigentlich meist doch von realisierungsbeginn an berücksichtigt wird (um später bei spezifischen services nicht unüberbrückbare hürden vor sich zu haben). Auch dass Sessionhandling, der mühevolle Neulogin (Cookies?), Fehler beim Upload (und allzu häufig auch an anderen Stellen) und immer wieder eigenartige Ansätze in der Benutzerführung deuten doch auf eine vielleicht zu früh angesetzte öffentliche Beta hin. Auch fehlt die Möglichkeit, Bugs oder Verbesserungsvorschläge direkt aus der Anwendung zu reporten (wie es etwa virb.com hervorragend vormacht).

    Derzeit läßt mich jubii nicht wirklich jubi(i)lieren!

  • ergänzend noch:
    warum kein registration/verification-mail – ich habe jedenfalls keines bekommen (kann ich jetzt mit jeder x-beliebigen email-adresse von unbeteiligten das montaliche kontingent mit kinderpornos oder bombenbaupläne füllen? bedenklich!)
    auch die versprochenen 10gb speicher wirken ein wenig wie hohn – angesichts der tatsache, dass monatlich nur 500mb upload erlaubt sind und auch die einzelnen filegrößen für bilder (werden ungefragt reskaliert) und videos drastisch beschränkt sind.
    und noch ergänzend zum im kommentar zuvor angesprochenen errormanagement: warum nichtssagende fehlermeldungen, kommuniziert in aggresivem rot, weniger internet-affinen usern das gefühl gebend, gerade etwas kaputt gemacht zu haben (vor einer stunde mit meinem schwager derart erlebt)?! symbolgrafiken, die (da ohne text) kaum vermittlen, welche funktion sie erfüllen. das geht doch auch anders (andere machens vor).

    ich finde es schade, das konzept hätte ja gute ansätze …

    ach ja, ich würde das ja viel lieber irgendwo näher an der plattform selbst kommunzieren (dies ist schliesslich ein privater blog), ohne beta-user-forum auf jubii (und ohne bug-/suggestion-link) ist dies nur eben schwierig …

  • bin ganz deiner Meinung Thomas, aber in den Trailern sind ja schon noch ganz anderere Feature zu sehen. Umsetzung bzw. Crossbrowsing sicher nicht leicht, Skalierung der Bilder? FF2 noch sehr buggy…

  • kann man in der deutschen Version auch MP3 hochladen, es hiess doch mal das die Funktion aussen vor bleibt?

  • // Organisation ist alles!?

    Nicht ganz! Ich denke zur Organisation kommt noch Kommunikation dazu. Deshalb hier ein paar Online Werkzeuge, die die Organisation und die Kommunikation vereinfachen sollen.

    Arbeitszeit erfassen und damit einfacher Kalkulationen erstellen
    Share, stor…

  • […] Es gibt natürlich auch andere dieser “Online Offices” wie zum Beispiel Jubii, auf welches ich durch den agentublogger aufmerksam wurde. […]

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram