Kann man mit portablen sozialen Netzwerken Geld verdienen?

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich die großen Social Networks öffnen werden und ihren Nutzern die Autonomie über ihre Daten zurück geben. Allerdings eher ein Frage von viel, sehr viel Zeit. Denn aus Gründen der Profitabilität spricht vieles gegen eine solche Öffnung, nur weniges dafür.

Am Beispiel der Facebook Apps kann man zwei Dinge sehr schön erkennen: Eine Öffnung der Plattform für neue Anbieter funktioniert bereits und rechnet sich. Für alle Seiten. Insbesondere für Entwickler ist es eine ideale Umgebung, in der mit Leichtigkeit neue Tools enstehen und einem riesigem Markt angeboten werden können.

Aber, eine Öffnung hinsichtlich der persönlichen Netzwerkdaten, insbesondere in eine Richtung der Portabilität in andere Netze und Netzwerke ist aber ein ganz anderes Thema. Es sieht aus, als würde sich dieser Schritt nicht rechnen, könnte vielleicht sogar das Kerngeschäft gefährden – und es scheint noch kein Feature zu sein, dass Nutzer von einem Anbieter erwarten oder einfordern. Kein Grund also für die etablierten Netzwerke, jetzt zu reagieren, sollte man meinen. Aber, vielleicht liegt hier eine Chance für all die kleinen neuen Produkte die überall entstehen. Niemand hat wirklich Lust, sich regelmässig bei neuen Netzwerken zu registrieren, nach bekannten Gesichtern zu suchen und langsam in den „Flow“ der Applikation zu kommen. Wenn die ersten Netzwerke über eine zentrale Schnittstelle (und vielleicht sogar über ein zentrales Login) den Weg in die neu Plattform erleichtern und direkt den Kontakt zum eigenen Netzwerk knüpfen, könnten diese ungleich schneller starten und wachsen – und so schnell zu einer Bedrohung der etablierten Player werden.

Und vielleicht ist es genau diese Sorge, die dann doch für eine Bewegung der großen sorgt.

Weitere Gedanken zu dem Thema macht sich Brian in seinem Beitrag The Business Case for Portable Social Networks.

Kommentare (5)

  1. Natürlich bin ich auch sehr gespannt, was Dirk am Wochenende zu dem Thema erläutern und zeigen wird. Noch ist mir nicht ganz klar ob Noserub wirklich das umsetzt, worauf wir alle warten. Aber ich gebe Dir vollkommen recht, das erste wirklich funktionierende dezentrale Social Network bzw. der dem zugrunde liegende offene Standard wird sicher eine Revolution – vielleicht sogar eine Eruption…

  2. Pingback: BMID businessmodel_innovation_design » Portable soziale Netzwerke

Kommentare sind geschlossen.