Neues Layout

N

new_agenturblog.jpg

Der Umstieg auf ein rasterbasiertes Theme liegt schon wieder ein dreiviertel Jahr zurück und in den letzten Wochen überkam mich zusehends der Wunsch nach etwas Veränderung. Eigentlich mehr im Hinblick auf strukturelle Überarbeitungen denn auf Designänderungen, meist bedingt aber das eine das andere.

Grundsätzlich bin ich schon lange mit der rein chronologischen Sortierung von Artikeln nicht wirklich glücklich, deswegen habe ich erstmals im November 2005 so genannte Top News eingeführt, also Artikel die für eine etwas längere Zeit im oberen Bereich de Startseite verweilen. Meist waren dies längere Artikel oder Themen mit interessanten Diskussionen. Dies wird auch hier künftig möglich sein, sogar deutlich prominenter als bislang. Im Juni 2005 habe ich klassische Kategorien durch Tags ersetzt. Das ist zwar gut und sinnvoll, eine Liste mit nachvollziehbare gegliederten Kategorien scheint aber (in meinem Falle) ein besseres und stärkeres Instrument um auch ältere Artikel eines bestimmten Themas auffindbar zu machen. Somit erleben in diesem neuen Layout Kategorien eine Renaissance und bilden die neue Struktur der horizontalen Navigation.

Diese neuen Hauptkategorien wiederum befüllen auch die drei Boxen im unteren Seitendrittel mit Inhalten, zunächst für die Hauptkategorien Das Web, Technologien, Gadgets, Design und die Sammlung kurzer Artikel unter Schnell notiert.

Eine wirklich Antwort auf meine Frage aus dem Oktober 2004 Warum sehen alle Blogs so aus ist dies zwar immer noch nicht, es zeigt aber das die Frage nach dem passenden Format für ein Weblog wohl nie erschöpfend beantwortet werden kann, sondern eher den Publikationsgewohnheiten seines Autors unterworfen ist und sich diese über die Jahre stets ändern kann.

Ich hatte das Glück mit News ein für meine (aktuellen) Bedürfnisse fast perfekt passendes Template als Ausgangsbasis für bereits erfolgte (und eine ganze Reihe noch kommender) Adaptionen zu finden. News ist mit einem Preis von $79 sicherlich nicht überteuert, löst es doch einige Dinge sehr elegant, verzichtet vollkommen auf Plugins und besteht aus erfreulich wenigen Dateien, was die Adaption deutlich erleichtert. Zusätzlich hat es mit der Box im rechten oberen Bereich eine schöne Möglichkeit Content ganz in Abhängigkeit von den Interessen des jeweiligen Lesers zugänglich zu machen. Vor dem Hintergrund, dass ein kommerzielles Template nicht so schnell Verbreitung findet wie aktuelle und besonders beliebte freie Themes, finde ich diese Wahl ganz glücklich, die nächste Variante wird dennoch sicher wieder ein individuelles Theme sein.

Da mich rund um das jetzt abgelöste agenturblog Template v3 immer wieder Mails mit recht konkreten Fragen erreicht haben, werde ich dies nun in Kürze hier zum freien Download anbieten. Noch gilt es allerdings einige sehr individuelle Details etwas globaler zu lösen und zu beschreiben, dazu aber bald mehr.

15 Kommentare

  • Das Theme habe ich mir vor einigen Tagen auch schon genauer angesehen. Gefällt mir ebenfalls sehr gut und ich finde auch, dass es hervorragend zum Agenturblog passt. Auch mich plagt der Gedanke an ein Redesign, allerdings fehlen mir noch die nötigen Ideen. Daher läuft das Projekt erstmal auf Sparflamme ;)

    Schöne Grüße,
    Frank

  • sorry, noch ein Nachtrag (die Edit-Funktion fehlt). Du hast ja beim aktuellen Header auf bewährte Technik gesetzt. Gibt’s ein Stichwort unter dem man bei Google evtl. mehr zu diesen „Gebilden“ finden kann? Mir sind die mittlerweile mehrfach aufgefallen und ich würde mir gerne mal die Erstellung genauer anschauen.

  • Ich find das neue Layout sehr gut. Gefällt mir auf jedenfall besser als das letzte.

    Allerdings reicht die Box „Aktuelle Empfehlungen des Hauses“ viel weiter herunter als die Liste der aktuellen Artikel. Der entstehende weiße Raum in der Hauptspalte erzeugt irgendwie einen „optischen Bruch“. Mein erster Gedanke war, dass das Layout darunter schon aufhöhrt und ich hab garnicht weiter heruntergescrollt. Dabei sollten die drei Boxen doch optisch eher zum Hauptcontent gehören.

    Jan

  • Also mir gefällt das neue Design zu 99% richtig gut. Was mich stört, ist der Header. Entweder klatscht man ihn an die rechte Seite oder man lässt den Rauch dort ruhig abziehen. So wirkt es etwas abgehakt.

  • @Frank: Danke Dir. Du findest bspw. bei Flickr oder iStockphotos unter dem Suchbegriff Smoke eine ganze Reihe von Bildern die man wunderbar als Ausgangsmaterial nutzen kann (und darf, wenn sie bei Flickr entsprechend gekennzeichnet sind).

    @Jan: Erwischt. Normalerweise kommt in den Teaser immer noch ein Bild mit rein, dann sieht es ausgewogen aus. Fehlt bei dem ersten Eintrag offensichtlich :-(

    @Ben: Da hast Du durchaus einen validen Kritikpunkt, denke mal drüber nach…

  • endlich keine hellgraue graue schrift auf weißem hintergrund mehr, danke!

    noch etwas: den featured articel (homepage, schwarzer hintergrund) finde ich persönlich etwas zu „krass“. ist aber vielleicht nur gewöhnungsbedürftig.

    grüße

  • Theme ist wirklich schön.
    Gebe Ben recht was den Header angeht.
    Unten die 3 Artikel sind ganz schön lang. Diese vielleicht jeweils auf XXX Zeichen kürzen das es ein ordentlicheres Bild ergibt?

  • @Alexander: Ja, darüber kann man durchaus nochmal nachdenken, gebe Euch beiden recht!

    Bei den drei Artikeln ist das so eine Sache. Natürlich kann man diese aus Gründen der Einheitlichkeit einfach an der gleichen Stelle croppen. Aber dann werden Titelbilder der Artikel nicht mehr angezeigt und genau das macht viel des Reizes aus (so man mal einheitlich große Motive für neue Artikel vergeben hat).

    Das Archiv geht wieder (abgesehen von noch zu behebenden kleinen Darstellungsfehlern), hatte eben ein Plugin zu viel entfernt :-) Danke für den Hinweis.

  • Gefällt, sogar sehr.. und den abgehackten Rauch finde ich nicht weiter tragisch, weil er die rechte Achse aufnimmt… is okay.

  • […] (75$) News-Theme von Quommunication entschieden. Nicht wundern, sieht eigentlich so aus, hier eine eingedeutschte […]

  • Toll, das neue Theme! Ich denke, da werde ich auch zuschlagen. Allerdings würde ich mich auch sehr über das alte V3-Theme freuen, das mir auch immer außerordentlich gut gefallen hat.

  • […] twittert also wieder (mal sehen, ob diesmal was interessantes dabei ist )..?! und vor allem haben sie alle fleissig renoviert – leider z.t. mit denselben skins als grundlage, die ich auch […]

  • […] Es ist ruhig geworden hier im Blog. Nichts neues für Euch, erst recht nicht für mich. Man kann es auf mangelnde Zeit schieben, auf das Publizieren auf anderen Kanälen, vielleicht auch darauf, dass viele der Themen die mich in letzter Zeit beschäftigt haben keinen Raum hier im Blog finden. Vielleicht kann man es auch auf das Layout schieben, dass ich im Januar diesen Jahres eingeführt hatte. […]

Instagram