Partnr.de ist online

P

Endlich ist es geschafft. Seit Anfang Februar habe ich an dieser Idee gearbeitet und über den ein oder anderen Fortschritt hier im Blog geschrieben – heute mittag haben wir schließlich die erste, öffentliche Betaversion auf dem Server bereitgestellt: partnr.de ist online!

Worum geht es bei dieser Idee? Im Wesentlichen ist Partnr.de ein Projekt, dass sich als Ergänzung zur zwischenmenschlichen Kommunikation versteht und den Dialog zwischen Paaren auf eine spielerische Weise unterstützen und intensivieren möchte. Dabei stehen die Wünsche der Partner aneinander im Vordergrund. Man könnte sagen, Wünsche sind das Social Object von Partnr.de.

Viele Studien zeigen, dass selbst in gut funktionierenden, glücklichen Beziehungen beide Partner nicht alle Wünsche ihres Gegenübers kennen. Oft kann selbst der Einzelne die Gesamtheit seiner Bedürfnisse und Ansprüche nicht in Worte kleiden. Partnr.de möchte zum einen helfen den Prozentsatz der gegenseitig bekannten Wünsche zu erhöhen zum anderen aber auch das Prinzip der Folksonomie auf diesen Lebensbereich anwenden. Alle Wünsche sind öffentlich und werden verschlagwortet. Dritte können passende Wünsche mit einem Klick übernehmen und ihrem Partner zukommen lassen (via Mail, SMS oder RSS).

Partnr.de – das Kommunikationstool für Paare. Entdecke neue Wünsche

Erfüllte Wünsche können bewertet und kommentiert werden. Auf diese Weise lassen sich Toplisten nach verschiedenen Kriterien (oft gewünscht, oft erfüllt, besonders schnell erfüllt, gut bewertet etc) ermitteln.

Weiterhin erhebt Partnr.de im Laufe der Nutzung Daten zur Lebenssituation der Paare (Alter, Ort, Dauer der Beziehung, Kinder vorhanden etc) und kann auf Basis dieser Daten neben thematische passenden Wünschen auch Vorschläge im Bezug auf die aktuelle Lebenssituation machen (andere Paare im gleiche Alter und mit Kindern aus Hamburg wünschten sich auch… etc).

In den letzten Tagen haben wir unter Hochdruck noch zwei neuen Funktionen in Partnr.de aufgenommen, so zum einen den direkten Versand von Wünschen via SMS, zum anderen die Funktion neue Wünsche direkt als Privat zu markieren, also anderen Usern (bzw. Usern ohne Altersverifikation) nicht zugänglich zu machen. Ausserdem haben wir (wie ich finde) sehr nett formulierte Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen integriert, die für uns der Flensburger Anwalt Stephan Hansen-Oest (sein Blog hier) entwickelt hat. Aktuell bietet er anderen Startups ebenfalls diese Unterstützung, uU. sogar auf Pro-Bono Basis an.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr partnr.de ein wenig ausprobieren würdet und mir Euer Feedback schickt (info at partnr.de) oder hier in den Kommentaren postet.

Einige bekannte Bugs werde ich drüben im Partnr Blog sammeln, genauso wie eine Liste mit uns bislang bekannten konkreten Änderungsvorhaben für das nächste Release.

21 Kommentare

  • Sieht sehr gut aus. Mir gefällt wie ihr das umgesetzt habt. Mich würde mal interessieren wieviele bei der Programmierung beteiligt waren.

  • Tut mir leid, ich finde das vollkommen gaga. Wenn zwei Menschen, die in einer Partnerschaft leben, miteinander über eine Web-2.0-Plattform kommunizieren müssen, dann kann die Beziehung nicht intakt sein.

  • Ich schließe mich Sachar an.
    Gleichwohl könnte die Plattform aus genau diesem Grund ein großer Erfolg werden: Die, die es nicht brauchen werden es nicht nutzen. Für die einen die es nötig haben ist es vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung und alle anderen werden sowieso nie merken, wie arm sie eigentlich dran sind.

  • Ich schließe mich Sachar an.
    Gleichwohl könnte die Plattform aus genau diesem Grund ein großer Erfolg werden: Die, die es nicht brauchen werden es nicht oder bewusst zum Spaß nutzen, für die einen die es nötig haben ist es vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung und alle anderen werden sowieso nie merken, wie arm sie eigentlich dran sind.

  • @David: Danke. Im Wesentlichen zwei Entwickler, unterstützt durch einen HTML/CSS Mann für das Frontend. Und ab und an habe ich mich auch nützlich gemacht…

    @Sachar/Marc: Natürlich ist Partnr.de durchaus ein Nischenprodukt, das ist klar. Dennoch (und das zeigen auch unterschiedliche Studien) sind selbst in sehr guten Beziehungen nicht beiden Partnern alle Wünsche des jeweils anderen bekannt – oft, weil sie den beiden vielleicht selbst nicht klar sind, oder sie Schwierigkeiten haben, diese zu entdecken. Und vor allem um das Entdecken von Neuem geht es ja auch, spielerisch eben :-)

  • […] geht los. Partnr ist in der Beta-Phase angekommen (Meldung hier und hier). Ich drücke Oliver die […]

  • Sollte meine Freundin ihre Wünsche in so einer Community äußern, wäre ich einfach sauer. Dann würde ich sagen: Wieso sprichst Du nicht mit mir? Wieso machst Du so etwas publik, wo es doch nur uns Beide betrifft?

  • […] von anderen übernehmen oder sie per SMS, Mail, RSS dem Partner zukommen lassen. partnr.de via: Agenturblog Technorati: Partnr Kategorie: Kontakte […]

  • […] Infos zum Launch und zur Umsetzung bislang drüben, im […]

  • Ich finde die Seite auch wunderschön und toll umgesetzt, aber die Idee finde ich auch ziemlich daneben. Das kann aber nur ein gutes Omen sein, denn ich lag schon unendlich oft mit meiner Einschätzung daneben. Die Namensgebung machts irgendwie realsatirisch.

  • P.S. Auf MacOS 10.4.10 mit Firefox 2.0.0.5 zerschiesst es hier im Blog die Typografie. Schiebt sich irgenwie alles ineinander.

  • Eins ist mir aufgefallen:
    Der Kontrast auf der Seite ist alles andere als optimal. Oder habe ich einfach schlechte Augen?

    Aber ansonsten eine nette und ansprechende Idee.

  • […] Interesse an anwaltlicher Beratung für Startups besteht. Zumindest ist der Traffic (das ist wohl Oliver und Robert zu verdanken) ein wenig angestiegen. Ich muss nochmal klarstellen, dass ich keine […]

  • […] Paare Wünsche erfüllen und von anderen Paaren inspirieren lassen. Es berichteten: Basic Thinking, Agenturblog, […]

  • Nein, geht mir genauso. Hauptnavigation, Footer und der Button „Details ansehen“ sind definitiv nicht gut für die Augen. Sonst finde ich es aber hübsch gemacht… :-)

  • Ich mag die seite .. was die idee angeht würde ich mal sagen: „abwarten!“. Wäre ja nicht das erste Angebot, was nicht viel bringt, aber trotzdem den gewissen sucht- und stalkerfaktor auslöst.

  • Da ist man mal im Urlaub und du startest Partnr – sieht uebrigens gut aus. Ich wuensche mir, zwar nicht von meinem Partner, das die Faehre die jetzt schon 3 Stunden verspaetung hat bald kommt damit wir den Flug nach hause bekommen. Gruesse aus Syros und bis bald.

  • Ich finde das Portal zwar ebenfalls nicht wirklich nützlich, aber die Idee ist lustig. Leider konnte ich meine Freundin nicht davon überzeugen. (Was ich der alles erklären musste…)
    Trotzdem habe ich zwei Mails bekommen „Hurra – Eure Partnr.de Accounts sind ab sofort freigeschaltet!“. Stimmt aber nicht.
    Viel Glück weiterhin und Danke für den netten Blog,

    Paul

  • […] über drei Wochen liegt der Start von Partnr.de nun zurück. Zeit für eine kleine Bestandsaufnahme und einen schnellen Überblick zur aktuellen […]

Instagram