agenturblog Rückblick 2006

a

Das vergangene Jahr war aus vielerlei Sicht ein interessantes und spannendes Jahr. Im folgenden möchte ich mit Euch einen Blick zurück werfen – und zwar anhand einiger Themenblöcke, die sich durch die letzten 12 Monate gezogen haben.

Zunächst aber ein paar Fakten:
Im Jahre 2006 haben rund 300.000 Besucher ihren Weg auf diesen Seiten gefunden.
Alleine im November knapp 40.000 Unique Visitors. bei jeweils rund 2.5 Seitenaufrufen ist das gar nicht so wenig. Leider kam es in dieser Spitzenzeit immer wieder zu Ausfällen – ich hoffe, dass der Server in Zukunft etwas besser und stabiler funktioniert.

Leider habe ich erst kürzlich ein Plugin installiert, das die Seitenaufrufe innerhalb der WordPress Datenbank nachhält und kann somit erst für einen kurzen Zeitraum exakte Angabe zu den einzelnen Postviews machen. Die beliebtesten Artikel der letzten 2 Monate kann man im Archiv sehen. Ganz weit vorne mit über 12.000 Aufrufen ist der Businesskasper. Ausserdem in dieser Liste weit vorn mein Artikel zum 50. Todestag von James Dean sowie ein Test zum LG Chocolate, eine Anleitung zum Speichern von Youtube Videos, mein Pamphlet gegen die aktuelle Mediamarkt Werbung und eine Zusammenfassung der Ereignisse rund um StudiVZ.

Betrachtet man einen etwas größeren Zeitraum so müsste man auch noch meine Einführung in das Tagging aufzählen, meine (relativ alte Frage aus dem Jahre 2004) warum alle Blogs bestimmten Designmustern folgen, ist mittlerweile inhaltlich zum Glück überholt – wird aber immer noch gerne gelesen.

Die Themen hier im Blog waren recht unterschiedlich. Einen Teil davon haben verständlicherweide die Ereignisse bei Lycos ausgemacht. Da zu allerrest natürlich Lycos iQ, das offiziell Anfang Januar 2006 startete. Mittlerweile gab es viele Ergänzungen und Erweiterungen rund um dieses Produkt. Das Feedback der User zeigt uns, dass wir damit in eine Marktlücke gestossen sind. In etwa parallel zu iQ launchte Yahoo zunächst in den USA sein Yahoo Answers und brachte es vor einigen Wochen mit großen Marketinghype auch in den deutschen Markt. Hier wird sich im kommenden Jahr zeigen, wie sehr sich die beiden Produkte voneinander abgrenzen bzw. welche Zielgruppen sie jeweils ansprechen werden…

Ein weiteres spannendes Projekt war das komplette Redesign unseres schwedischen Portals Spray.se. Genau genommen muss man natürlich sagen unseres ehemaligen Portals, denn mittlerweile hat das schwedische Business einen neuen Besitzer gefunden. Nur rund 6 Wochen Zeit hatten wir für die gesamte Phase der Designfindung, Abstimmung, Produktion und Umsetzung – aber es hat funktioniert! In diesem Zusammenhang war ich dann auch im Juni für einige Tage in Stockholm.

Für Lycos war ich auch wieder auf zahlreichen Kongressen unterwegs. So im Januar in München auf den Digital Lifestyle Days von Burda, die künftigt Digital, Life, Design heißen werden. Ein toller Event in einem sehr schönen Rahmen, klasse Party über den Dächern Münchens im bayrischen Hof. Auf die 2007 Auflage dieser Veranstaltung in wenigen Wochen freue ich mich schon sehr! Im Februar dann war ich in London zur Future of Web Apps Konferenz. Viele Interessente Sprecher und Themen machten das zu einem sehr spannenden Event auf dem ich einiges lernen und erfahren konnte. Im März war ich dann in Stuttgart zu Face to Face 6. Eine Veranstaltung vom Designzentrum Stuttgart. Insgesamt war das meine dritte Face to Face, irgendwie hatte ich das Gefühl, das sich in der deutschen Designszene wenig in die Richtung bewegt, die mich im augenblick interessiert. Es gab kein W-Lan auf der Veranstaltung und Web Themen gab es auch nur wenige… Etwas später im März war ich dann mit dem gesammten Lycos iQ Team in Hamburg zur Labrador Lounge. Auf diesem Event wurde der Press, Lycos Kunden und einigen eingeladenen Bloggern unser Produkt vorgestellt und über die Macht der Online Communites gesprochen. Im Mai war ich dann wieder in Hamburg – Sinner Schrader lud zur next10years: Konferenz und zehnjähriges Firmenjubliäum. Besonders spannend waren hier die ganzen Gespräche neben der offiziellen Veranstaltung – und natürlich auch die Party. Im Juni war ich dann wieder in London, diemal wegen der @media 2006. Das war ein persönliches Highlight für mich. Viele Interessante Vorträge – vor allem auch mit viel inhaltlicher Substanz. Klasse Veranstaltung – und einige Spiele der Fussbal WM habe ich in Londoner Pubs verfolgen können. Auch nicht das schlechteste…

Im September fand dann die Picnic in Amsterdam statt. Volles Programm über zwei Tage – allerdings nicht ganz so viel Substanzielles – zumindest für mich.

Die folgende Veranstaltungen habe ich dann in einer aktiven Rolle besucht, sprich ich habe selber Vorträge gehalten oder an Paneldiskusssionen teilgenommen. Im September in München auf dem Web 2.0 Workshop der CDTM (Elitestudiengang der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und der Technischen Universität (TUM)), durfte ich die Keynote halten und eine allgemeine Einführung in das Web 2.0 geben. Faireweise muss man sagen, dass uns die Veranstalter am Abend vorher aufs Oktoberfest ausgeführt haben, deswegen war meine Konzentration am frühen vormittag noch nicht ganz wieder hergestelllt. Am nachmittag habe ich dann noch auf einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „The Value of User Generated Content for Firms” teilgenomme. Gemeinsam mit Dr. Stephan Roppel, Gero von Randow, Dirk von Gehlen und Klaus Eck.

Im Oktober fand in Offenbach ein zweitägiger Kongress rund um das Thema Web 2.0 statt. Ich habe am zweiten Tag über die Suche im neuen Web, also Social Search referiert.

Nur eine knappe Woche später war ich dann erneut in Hamburg um auf der zweiten Labrador Lounge in diesem Jahr ebenfalls einen Vortrag zu halten. Das Thema waren Mashups und so habe ich in guten zehn Minuten eine Einführung gegeben, bevor wir in netter Runde mit Till Kreutzer (Grimmepreis prämierter Rechtsanwalt , iRights) Thomas Bachem (Chief Software Architekt von Sevenload) sowie Dr. Christian Stöcker (Redakteur von Spiegel Online) über die neue Remix-Kultur diskutiert haben. Hier gibt es ein kurzes Video der Veranstaltung.

Ebenfalls noch im Oktober habe ich dann auf dem deutschen Jugendmarketing Kongress einen Vortrag unter dem Tite „Alle online“ gehalten um den Teilnehmern zu demonstrieren, was die Jugend im Netz antreibt. Social Networks, Blogging, Second Life etc waren die allgemeinen Themenschwerpunkte, mein besonderer Focus galt dabei dem starken Wunsch sich abzugrenzen bzw. bewusst und ganz bestimmt manchen Gruppen oder Kohorten anzuschliessen. Das Web hat sich hier zu einem unglaublichen Spielplatz für das erlernen und frühe erfahren von sozialer Zugehörigkeit nud Kompetenz entwickelt.

Zum Abschluß des Jahres war ich noch einige Tag in Paris auf der Le Web 3 Konferenz. Leider hat diese nicht unbedingt durch inhaltliche Akzente sondern mehr durch die starke politische in Anspruchnahme viel Aufmerksamkeit erlangt. Ob im kommenden Jahr nochmal eine deratige Veranstaltung möglich ist bleibt abzuwarten…

Natürlich habe ich auch in diesem Jahr über neue Gadgets geschrieben. Zum einen war da natürlich ein Testgerät von AMD, das ich für einige Wochen erhalten habe. Leider hat mich dieser Rechner aber nicht wirklich überzeugt und meine Berichte im AMD Blog sind eher negativ ausgefallen. Nachdem Apple die Powerbooks zu MacBookPros gemacht hat und ihnen Intel Prozessoren spendiert hat, habe ich im August auch auf die neue Modellreihe gewechselt. Nicht ganz ohne Probleme, vor wenigen Tagen musste ich bereits einen Ersatzakku einsetzen. Seit dem es nun aber endlich auch den Photoshop als native Umsetzung für dieses System gibt, bin ich durchaus zufrieden. Ausserdem haben wir mittlerweile drei iPods in unserem Haushalt und ich habe mir kürzlich die Nike+ Joggingausstattung gekauft um meine (bislang leider immer noch spärlichen) Laufversuche zu dokumentieren…

Ein weiteres Testgerät habe ich von LG Electronics erhalten. Über Buzzparadise wurde mir ein Chocolate KG 800 geschickt, dass ich für einige Wochen genutzt habe – allerdings konnte auch das mich nicht wirklich begeistern. Mein Nokia N90 zu dem ich dann zurückgewechselt bin wurde mir allerdings im Herbst gestohlen, so dass ich auf den Nachfolger, das N93 upgraden konnte. Und damit bin ich sehr zufrieden. Meinen ersten Podcast habe ich unlängst mit der Podcastfactory von Pinnacle aufgezeichnet. Auch die wurde mir zu Testzwecken geschickt. Einige weitere neue Gadgets warten darauf hier besprochen zu werden, so zum Beispiel ein KISS DDP 558 Festplattenrekroder und eine JVC Videokamera mit Festplatte. Ausserdem einen Amango DVD Verleih-Testaccount, der mir neulich über TRND zur Verfügung gestellt wurde. Dazu jeweils mehr im kommenden Jahr.

Was gab es für Themen die das agenturblog, aber auch das Web im Allgemeinen bewegt haben? Natürlich die zahlreichen neuen Plattformen und Services die in 2006 ihren Weg ins Web gefunden haben. Sehr spannende Sachen waren dabei. Große Deals gab es ebenfalls viele. Man denke an Google und Youtube. Lange Zeit war auch StudiVZ ein großes Thema in den deutschen Blogs. Für uns alle erschreckend zu sehen, wie man durch (gelinde ausgedrückt) unglückliches Management und schlechtes Händchen für den Umgang mit den eigenen Usern sein Unternehmen so in die Kritik manövrieren kann.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Lesern für ihr Interesse an dieser Seite bedanken. 2006 hat mir hier viel Freude gemacht und ich freue mich auf ein hoffentlich mindestens so aufregendes Jahr 2007. Das wünsche ich Euch natürlich auf von ganzem Herzen. Kommt gut ins neue Jahr!!

8 Kommentare

  • Hallo Oliver,

    ZITAT> Leider habe ich erst kürzlich ein Plugin installiert, das die Seitenaufrufe innerhalb der WordPress Datenbank nachhält.

  • Dabei handelt es sich um PostViews….

    Es wirft seit ein paar Wochen hier die Zahlen in den Metainformationen aus – aber eben erst seit ein paar Wochen. Den Satz habe ich nochmal etwas verständlicher umgestellt.

    :-)

  • Na das nenn ich doch mal ein ereignisreiches Jahr.
    Viel Erfolg auch weiterhin im neuen Jahr. Ich freue mich auf viele schöne Beiträge.

  • Auf ein erfolgreiches Jahr 2007 und zahlreiche interessante und lesenswerte Beiträge im AgenturBlog!

  • […] Andere Berichte über dieses Projekt gibt es z.B. bei Mastente Mar-Tina Daily Fraggle Bloggoskop Frank Sesselmann Matthias Sigmund .campino2k’s kopfgeburt Agenturblog God Loves This Blog Dontos.de der tag und ich Spielkind iTr3ndz blog.dasrecht.net […]

  • Amango…

    Nachdem mir ein Freund vom Amazon Online DVD Verleih erzählt hat, wollte ich sowas auch haben. Als Individualist bin ich natürlich nicht zu Amazon gegangen, sondern habe mich mal bei Amango.de angemeldet. Die Versprechungen auf der Website hörten si…

Oliver Wagner von Oliver Wagner

Instagram